Chanel lädt in den „Coco Club“

Eine der Uhren aus der „Boyfriend“-Kollektion, die im Coco Club gefeiert wurde. (Bild: Rex Features)

Am Sonntag öffnete der Pop-up-„Coco Club“ in einem New Yorker Business-Club für Frauen seine Pforten. Anlass war die neue „Boyfriend“-Uhrenkollektion von Chanel. Das Publikum konnte sich dort für einen Tag stilvoll verwöhnen lassen.

Wenn Chanel eine neue Kollektion vorstellt, sind die Erwartungen hoch – bei der Couture genauso wie bei den Accessoires-Linien. Die Präsentation der neuen „Boyfriend“-Damenuhren übertraf diese Erwartungen wieder einmal. Chanel suchte sich dafür den Business-Club „The Wing“ in der New Yorker Mercer Street aus, der allein Frauen vorbehalten ist, und gestaltete ihn ganz im puristischen Stil von Chanel in Creme und Schwarz mit vielen „CC“-Logos um. Auf Instagram bekamen alle, die nicht dabei sein konnten, Bilder des Events und der Location zu sehen.


Im „Beauty Room“ konnten die Gäste ihr Make-up mit den neusten Chanel-Produkten auffrischen lassen, auf Chanel-Tischtennisplatten ein paar Bälle wechseln oder im „Coco Café“ Sandwiches genießen. Ein Fotoautomat machte Bilder für die „Mitgliedsausweise“.

Das waren die bizarrsten Locations für Modenschauen

Genau wie in einem traditionellen Gentlemen’s Club gab es auch im „Coco Club“ eine Bibliothek. In den drei „Time Rooms“ wurde über die Geschichte der Zeit aus Sicht von Chanel berichtet und die neuen Uhren konnten natürlich auch gleich gekauft werden. Leider hat der „Coco Club“ nach diesem Tag nun schon wieder geschlossen. Die nächste Chanel-Präsentation kommt aber ganz bestimmt.

Die Erwartungen an die neue Kollektion waren hoch. (Bild: Rex Features)

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!