Champions League: Stimmen: "Haben jetzt ein Highlight-Spiel"

Der FC Salzburg feierte gegen KRC Genk den zweiten Sieg in der Champions League und wahrte damit die Chance auf das Achtelfinale. Patson Daka sprach nach dem Spiel über seine vergebene Großchance, Erling Haaland gab sich bekannt wortkarg.

Der FC Salzburg feierte gegen KRC Genk den und wahrte damit die Chance auf das Achtelfinale. Patson Daka sprach nach dem Spiel über seine vergebene Großchance, Erling Haaland gab sich bekannt wortkarg.

Genk-Coach Hannes Wolf lobte die Salzburger, während Bullen-Sportdirektor Christoph Freund sich auf den Showdown gegen Liverpool freut. Die Stimmen zum Spiel via Sky.

Maximilian Wöber (Salzburg-Verteidiger): "Das war ein richtig gelungener Auftritt. Wir sind endlich auch einmal defensiv gut gestanden. Wir haben immer von einem finalen Showdown gegen Liverpool geträumt, jetzt schaut es gut aus."

Erling Haaland (Salzburg-Torschütze zum 4:1): "Mich kümmern Rekorde nicht wirklich, das Team ist viel wichtiger. Ich mag es, wenn die Augen auf mich gerichtet sind. Liverpool ist das beste Team der Welt, aber wir haben eine Chance. Wir alle träumen ein bisschen."

Patson Daka (Salzburg-Torschütze zum 1:0): "Ein Traum wurde wahr für mich. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, ich bin sehr glücklich. Noch viel wichtiger sind die drei Punkte. Es war ein Schock, weil ich verzweifelt ein Tor schießen wollte. Die Reaktion meiner Kollegen war unglaublich, sie sprachen mir Mut zu. Der Rest ist Geschichte. Wir waren wirklich gut heute, haben die Taktik der Trainer gut befolgt. Wir gingen erst spät in Führung - auch wegen mir. Es war eine wundervolle Leistung. Gegen Liverpool wollen wir unsere Chance nutzen."

Salzburgs Jesse Marsch: "Bin stolz auf die Jungs"

Jesse Marsch (Salzburg-Trainer): "Es ist ein gutes Ergebnis für uns und das von Napoli und Liverpool auch. Wir haben eine Chance im letzten Spiel, das wollten wir und haben wir geschafft. Vielleicht war es unsere beste Leistung diese Saison, sie war reif, klar und mit Selbstvertrauen von Beginn an. Es war klar ersichtlich, dass wir die bessere Mannschaft sind. Ich bin stolz auf die Jungs. Es war ein richtiger Schritt in die richtige Richtung."

Hannes Wolf (Genk-Trainer): "In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel. Auch wir hatten eine große Chance. Wir versuchten, nach vorne zu spielen. Sie sind sehr gefestigt in dem, was sie tun. Bei diesem Zwischenstand ist es dann nicht einfach, sich zurück zu kämpfen. Nach einer Woche läuft es eben noch nicht alles von selbst. Es braucht noch ein bisschen Zeit. Salzburg hat Möglichkeiten, Liverpool weh zu tun. Die haben aber auch keine schlechte Mannschaft."

Christoph Freund (Salzburg-Sportdirektor): "Es ist wunderschön. Das genießen wir jetzt. Für unseren Verein ist auch wichtig, dass wir in der Youth League weitergekommen sind. Für mich war das die beste Leistung von uns in dieser Saison. Genk war topmotiviert, sie wollten in die Europa League kommen. Es ist ein Riesenerfolg für uns, eine Runde vor Schluss schon fix Dritter zu sein und sogar eine Chance auf die K.o.-Phase zu haben. Jetzt haben wir ein absolutes Highlight-Spiel. Eines, das noch nie dagewesen ist in Salzburg. Wir werden alles dafür geben, verlieren kann eigentlich nur Liverpool. Wir freuen uns riesig darauf.

Salzburgs Spielplan in der Champions League 2019/20

Spieltag Heim Gast Ergebnis/Uhrzeit
17.09.2019 Salzburg Genk
02.10.2019 Liverpool Salzburg
23.10.2019 Salzburg Napoli
05.11.2019 Napoli Salzburg
27.11.2019 Genk Salzburg
10.12.2019 Salzburg Liverpool 18.55 Uhr

Mehr bei SPOX: Doppelschlag in 99 Sekunden: Salzburg schlägt Genk zum zweiten Mal | Red Bull Salzburg in der Champions League: Gruppe, Gegner, Spielplan