Champions League: Die Saison 2018/19 auf dem Handy verfolgen?

Ab der kommenden Saison, bietet die Champions League eine Neuerungen. Neben einem neuen Qualifikationsmodus und neuen Anstoßzeiten, gibt es auch eine neue Verteilung der Übertragungsrechte. SPOX erklärt die neue Verteilung und was das für Euch bedeutet und wie Ihr die Königklasse auf dem Handy verfolgen könnt.

Ab der kommenden Saison, bietet die Champions League eine Neuerungen. Neben einem neuen Qualifikationsmodus und neuen Anstoßzeiten, gibt es auch eine neue Verteilung der Übertragungsrechte. SPOX erklärt die neue Verteilung und was das für Euch bedeutet und wie Ihr die Königklasse auf dem Handy verfolgen könnt.

Wo kann ich die Champions League 2018/19 verfolgen?

Der größte Unterschied zu den bisherigen Spielzeiten ist, dass die gesamte Champions League nur noch im Pay-TV übertragen wird. Das ZDF hatdamit keine Übertragungsrechte mehr für die Königsklasse. Stattdessen teilen sich und Sky die Rechte untereinander auf.

Sky besitzt weiterhin die exklusiven Rechte zur Fernsehübertragung über IPTV, Kabel und Satellit. Die Perform Group bietet zudem eine Vielzahl von Spielen über ihren Streaming-Dienst an. Einschließlich dem Mobile-Angebot Sky GO, kann man also die gesamt Königsklasse gemütlich, unterwegs auf dem Smartphone verfolgen. Welcher Anbieter welche Spiele zeigt, ist noch nicht bekannt.

Die Übertragungen der neuen CL-Saison im Überblick

Übertragungart Anbieter
IPTV, Kabel und Satellit Sky
Mobile (Smartphone, Tablet, etc.) DAZN, Sky Go

Was ist DAZN?

Der Streaming-Dienst DAZN, überträgt neben der Champions League und Europa League ab der Saison 2018/19, alle Spiele der Primera Division, der Serie A, der Premier League und der Ligue 1. Daneben hat DAZN auch noch viele weitere Sportangebote aufzuweisen. Das Angebot kostet 9,99 Euro im Monat und ist jederzeit kündbar.

Alle Infos zur neuen Champions-League-Saison

  • Wissenswertes Rund um die neuen Saison der Königklasse
  • Wann beginnen Gruppenphase und die K.o.-Runde?
  • Alle Infos zur neuen Qualifikation

Mehr bei SPOX: Bis 2020: BVB verlängert auch mit Piszczek | Rummenigge: Gespräche mit Robben und Ribery im April | Paul Pogba bei Manchester United: Bröckelnde Unantastbarkeit