Champions League: Coman spricht über seinen Job und Mbappe

Kingsley Coman will seine Entwicklung beim FC Bayern München fortsetzen. Der junge Franzose trifft nun auf Ex-Klub Paris Saint-Germain und auf Kumpel Kylian Mbappe.

Kingsley Coman will seine Entwicklung beim FC Bayern München fortsetzen. Der junge Franzose trifft nun auf Ex-Klub Paris Saint-Germain und auf Kumpel Kylian Mbappe.

"Ich bin im Allgemeinen vernünftig. Ich habe nicht das große Bedürfnis, dass man mir den rechten Weg weist", stellte Coman im Gespräch mit Journal du Dimanche klar. Der junge Franzose trifft nun auf seinen Ex-Verein (Mittwoch, 20.45 Uhr im LIVETICKER) und vergleicht Paris mit München.

Coman erklärt: "Ich nehme meinen Beruf ernst, ich habe eine gesunde Lebensweise und kümmere mich um meine Regeneration. Ich lasse mich nicht ablenken, was in Paris verlockend gewesen wäre." Entscheidend sei für ihn auch die Möglichkeit gewesen, von großen Spielern zu lernen.

Dementsprechend kann er Kumpel Mbappe verstehen, der den AS Monaco verließ und bei PSG anheuerte: "Wegzugehen ist eine Entscheidung des Lebens, wirklich sehr schwer. Aber ich verstehe Kylian, jeder hat seine eigene Geschichte. Ich konnte mich an der Seite von Legenden wie Carlos Tevez, Franck Ribery, Philipp Lahm oder Arjen Robben entwickeln."

Coman bekann seine Karriere bei PSG, im Sommer 2014 zog es ihn allerdings zu Juventus Turin. Die Italiener verließ er bereits nach einem Jahr in Richtung München und wurde im Sommer 2017 vom deutschen Rekordmeister fest unter Vertrag genommen.

Mehr bei SPOX: Ancelotti äußert sich zu seiner Zukunft | Cavani vs Neymar: "Denkst du, du bist Messi?" | Salihamidzic: "Starke ist Nummer drei"