Champions League: Wo kann ich Chelsea - Atletico live sehen?

Am letzten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League empfängt der FC Chelsea Atletico Madrid (Dienstag, 20:45 im LIVETICKER ). Hier gibt es alle Infos zu der Partie, den beiden Mannschaften, sowie der Übertragung im TV, Livestream und Liveticker.

Am letzten Spieltag der Gruppenphase der UEFA Champions League empfängt der FC Chelsea Atletico Madrid (Dienstag, 20:45 im LIVETICKER). Hier gibt es alle Infos zu der Partie, den beiden Mannschaften, sowie der Übertragung im TV, Livestream und Liveticker.

Während der FC Chelsea bereits sicher im Achtelfinale der Champions League steht, muss Atletico Madrid am letzten Spieltag auf einen Patzer der Konkurrenz hoffen.

Zeitgleich spielt die AS Rom zuhause gegen Qarabag: Bei einem Sieg sind die Römer durch. Sollte Atletico Madrid einen Sieg an der Stamford Bridge einfahren und Rom nur einen Zähler holen, wäre Atletico aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs weiter. Allerdings wird sich Chelsea auch nicht einfach geschlagen geben, da für die Mannschaft von Antonio Conte der erste Tabellenplatz auf dem Spiel steht.

In der Liga setzte sich der FC Chelsea zuletzt souverän mit 3:1 gegen Newcastle United durch (Hier geht's zu den Highlights). Eden Hazard war mit zwei Treffern der Star der Spiels. Atletico Madrid mühte sich gegen Real Sociedad zu einem 2:1-Sieg (Hier geht's zu den Highlights). Erst in der 88. Minute erlöste Antoine Griezmann die Mannschaft von Diego Simeone, nachdem die Hauptstädter bereits in der ersten Halbzeit den Rückstand hinnehmen mussten.

Champions League: Die Tabelle der Gruppe C

Platz Mannschaft S U N TD Punkte
1 FC Chelsea 3 1 1 15:7 10
2 AS Rom 2 2 1 8:6 8
3 Atletico Madrid 1 3 1 4:3 6
4 Qarabag 0 2 3 2:13 2

Wann spielt der FC Chelsea gegen Atletico Madrid?

Partie FC Chelsea - Atletico Madrid
Datum 05. Dezember 2017
Uhrzeit 20:45
Ort Stamford Bridge (41.663 Plätze), London

Wo kann ich die Partie im TV und Livestream sehen?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt das Spiel als Einzeloption sowie in der Konferenz. Skygoermöglicht den Kunden des Senders darüber hinaus, das Spiel auch im Livestream zu verfolgen.

Wo kann ich die Partie im Liveticker verfolgen?

Natürlich bietet SPOX wie zu allen anderen Spielen der UEFA Champions League einen Liveticker an, ebenfalls als Einzelspiel und in der Konferenz.

FC Chelsea: Antonio Conte von Hazards Vielseitigkeit überzeugt

Gegen Atletico Madrid fehlt Conte nur der verletzte Michy Batshuayi, der unter dem italienischen Coach allerdings keine Rolle spielt. Im Sturm spielt neben Alvaro Morata Chelseas Top-Star Eden Hazard, der vermehrt im Zentrum eingesetzt wird. Von der Vielseitigkeit seines Schützlings ist auch Antonio Conte überzeugt: "Er ist ein wichtiger Spieler für uns, denn durch ihn können wir unser System umstellen."

Über Stürmer-Neuzugänge wird in London trotzdem diskutiert: Angeblich soll Pierre-Emerick Aubameyang auf dem Zettel von Antonio Conte stehen. Der Stürmer stand schon im Sommer kurz vor einem Abgang und könnte wohl schon im Winter weg sein.

Auch über die Vertragsverlängerung von Thibaut Courtois wird viel spekuliert. Hazards Landsmann soll doppeltes Gehalt fordern und das Interesse vieler anderer Vereine auf sich gezogen haben. Ein Abgang des Keepers wäre ein herber Verlust für den amtierenden englischen Meister.

Atletico Madrid: Ohne Juanfran auf die Insel

Juanfran, der bereits seit dem 21. November an einer Oberschenkelverletzung laboriert, wird gegen den FC Chelsea definitiv ausfallen und vermutlich von Sime Vrsaljko ersetzt.

Im Fokus steht bei Atletico Madrid natürlich Antoine Griezmann - aber nicht nur im Positivem. In den vergangenen Wochen wurde viel über einen Abgang des Stürmers spekuliert. Sein ehemaliger Berater sprach vom Ende der Atletico-Ära: "Es ist eine komplizierte Situation für ihn, aber es fühlt sich nach einem Ende an."

In seiner Biografie nennt Griezmann einen englischen Verein als mögliches Ziel: "Manchester United ist eine Option." Jose Mourinho soll vergangene Woche sogar extra nach Madrid geflogen sein, um seinen Wunschspieler zu treffen.

Mehr bei SPOX: Flensburg siegt nach Derby-Pleite - wieder Tabellenführer | Bayern-Generalprobe verbockt: PSG verliert | Völler: "Wir machen im Moment viele Dinge richtig"