Champions League: Bayern-Gegner Anderlecht gewinnt Generalprobe

Im Gegensatz zu Bayern München hat der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht seine Generalprobe für die Champions League erfolgreich gestaltet. Die Mannschaft von Trainer René Weiler gewann ihr Heimspiel gegen den KSC Lokeren mit 3:2 (1:2), hatte beim zweiten Saisonsieg aber einige Mühe. Am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) spielen die Belgier zum Auftakt der Gruppenphase in der Königsklasse in München.

Im Gegensatz zu Bayern München hat der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht seine Generalprobe für die Champions League erfolgreich gestaltet. Die Mannschaft von Trainer René Weiler gewann ihr Heimspiel gegen den KSC Lokeren mit 3:2 (1:2), hatte beim zweiten Saisonsieg aber einige Mühe. Am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) spielen die Belgier zum Auftakt der Gruppenphase in der Königsklasse in München.

Henry Onyekuru brachte Anderlecht gegen Lokeren bereits in der 3. Minute in Führung. Erneut Onyekuru (77.) und Lukasz Teodorczyk (90.) drehten nach der Pause das Spiel. Anderlecht belegt nach sechs Spielen mit acht Punkten in der belgischen Jubiler League nur Rang neun.

Der Schweizer Weiler, der in Deutschland den 1. FC Nürnberg trainiert hatte, warnte vor den Duellen gegen die Bayern und Paris St. Germain gleich einmal vor zu hohen Erwartungen.

"Ich bin kein Fantast, ich bin Realist. Und es soll mir auch keiner kommen und sagen wollen, dass ich als Trainer vorleben sollte, dass Siege gegen Bayern und PSG sehr gut möglich sind und nur daran geglaubt werden müsste", sagte der 43-Jährige der Sport Bild. Er schließe selbstverständlich einen "lucky Punch" nicht aus, "doch in vier Spielen gegen diese Teams wird es wohl wenig zu gewinnen geben".

Mehr bei SPOX: Hoffenheim: Uth verspricht Balljunge Umut eine Belohnung | Stimmen - Nagelsmann: "Der Balljunge hatte eine gute Beteiligung" | Wo kann ich Köln gegen Arsenal live sehen?