Champions League: Alvaro Morata glaubt an den Einzug ins Finale mit dem FC Chelsea

Alvaro Morata hält das Erreichen des Champions-League-Finales mit seinem neuen Verein, dem FC Chelsea , für möglich. Mit Real Madrid und Juventus Turin konnte er bereits das Endspiel der Königsklasse erreichen.

Alvaro Morata hält das Erreichen des Champions-League-Finales mit seinem neuen Verein, dem FC Chelsea, für möglich. Mit Real Madrid und Juventus Turin konnte er bereits das Endspiel der Königsklasse erreichen.

Auf der Vereins-Homepage erklärte der Spanier: "Mit allen Teams, für die ich in der Champions League spielte, habe ich das Finale erreicht und ich hoffe, das wird auch in diesem Jahr der Fall sein." Der 24-Jährige schob nach: "Es ist sehr schwer, die Champions League zu gewinnen, aber ich denke, dass wir ein gutes Team haben und mit starker Mentalität können wir besondere Dinge schaffen."

Letztes Jahr stand Morata in Cardiff zwar nicht lange für Real auf dem Platz, dennoch war es bereits sein drittes Finale in der Königsklasse. Bereits 2014 gewann er mit den Madrilenen La Decima, bevor er zum Italienischen Spitzenklub Juventus Turin wechselte, mit dem er Real auf dem Weg ins Endspiel 2015 aus dem Wettbewerb kegelte. Das verlor er jedoch mit den Bianconeri gegen Barcelona.

Im ersten Gruppenspiel gegen Qarabag Agdam kam der Sommer-Neuzugang nicht für Chelsea zum Einsatz, die Blues gewannen 6:0.

Mehr bei SPOX: Alle Infos zur Gruppenphase der Champions League 2017/18 | Reds starten daheim mau, City und Real furios | Medien: Costa wechselt diese Woche zu Atletico