Chad Stahelski verspricht 'Highlander – Es kann nur einen geben'-Reboot

Chad Stahelski credit:Bang Showbiz
Chad Stahelski credit:Bang Showbiz

Chad Stahelski hat den Fans versichert, dass sein 'Highlander – Es kann nur einen geben'-Reboot "immer noch stattfinden" wird.

Der 53-jährige Regisseur leitet die Neuinterpretation des Films aus dem Jahr 1986 mit Henry Cavill in der Hauptrolle und bestätigte jetzt auf der San Diego Comic-Con, dass er hart daran arbeiten würde, den Film auf den Weg zu bringen.

In dem Originalfilm spielten die Stars Sir Sean Connery, Christopher Lambert und Clancy Brown unsterbliche Wesen, die sich gegenseitig jagen, um dadurch mehr Macht für sich zu sammeln. Der Film, der für seinen Slogan "Es kann nur einen geben" und auch den Queen-Soundtrack berühmt ist, hatte zuvor vier Fortsetzungen und drei Spin-off-TV-Serien hervorgebracht. Es ist jedoch bisher unklar, ob Henry einen neuen Charakter oder einen aus einem früheren Projekt darstellen wird, aber Chad ist der Meinung, dass der 'Superman'-Star sowohl die "Körperlichkeit als auch das Einfühlungsvermögen" habe, um das Projekt anzuführen. Stahelskis Vision für 'Highlander' wurde im Vergleich zu den Originalfilmen als "eine realistischere Einstellung" bezeichnet, die "wahrscheinlich eher wie eine moderne Tragödie spielen" wird.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.