Cengiz Ünder über seinen Wechsel nach Rom: Überzeugt von dem Projekt des Vereins

Cengiz Ünder glaubt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, als er vor einem Jahr Manchester City abblitzen ließ, um zur Roma zu wechseln.

Nach nur einer Saison bei Basaksehir entschied sich das türkische Top-Talent Cengiz Ünder im Sommer 2017, die Heimat zu verlassen. Viele europäische Spitzenvereine waren damals an ihm interessiert. Er hat nun verraten, warum er zum Beispiel dem aktuellen Premier-League-Primus Manchester City einen Korb gab und am Ende bei der Roma anheuerte.

"Ich habe ein Angebot von Manchester City erhalten, aber nicht angenommen", erzählte der 20-Jährige bei Spor Arena: "Dieses Projekt in Rom, die Ausrichtung des Vereins und die Meinung der Trainer waren wichtig für mich."

Die Giallorossi verkauften Mohamed Salah an den FC Liverpool und die Aussicht, den Platz des Ägypters einzunehmen, war für Ünder verlockend: "Dann, mit dem Verkauf von Salah, war die Mannschaft noch passender für meine Fähigkeiten."

Cengiz Ünder: Spüre das Vertrauen des Vereins

Sportdirektor Monchi habe schließlich die letzte Überzeugungsarbeit geleistet: "Monchi ist ein wichtiger Name und hatte immer großes Vertrauen in mich. Das habe ich gespürt. Er sagt, dass ich ein wichtiger Spieler für die Zukunft der Roma werden kann."

Mit sechs Toren in 24 Partien hat sich Ünder zu einer wichtigen Stütze in der Mannschaft von Eusebio Di Francesco entwickelt, die aktuell den dritten Tabellenplatz belegt: "Di Francesco gibt allen Spielern eine Chance, vertraut ihnen und ermutigt sie. Er möchte immer das Beste im Training und wir haben eine gute Beziehung zueinander", freut sich das Talent über das enge Verhältnis.