Celtic-Teammanager Rodgers schließt Arsenal-Engagement aus

Celtic-Teammanager Rodgers schließt Arsenal-Engagement aus

Teammanager Brendan Rodgers vom schottischen Fußball-Serienmeister Celtic Glasgow hat Gerüchte über ein mögliches Engagement beim FC Arsenal als Nachfolger von Arsene Wenger zurückgewiesen. "Hinter den Spekulationen steckt nichts. Ich habe immer gesagt, dass ich hier sehr glücklich bin", sagte der 45-jährige Nordire am Samstag bei BBC Schottland.
Rodgers führte Celtic in seiner ersten Saison 2016/17 zum nationalen Triple. Außerdem blieb sein Team 69 Ligaspiele in Folge ungeschlagen. "Mein Vertrag läuft noch drei Jahre. Ich liebe jeden Moment bei Celtic", sagte Rodgers: "Ich habe noch einige Jahre als Trainer. Ich bin 45, sehe vielleicht ein bisschen älter aus, aber ich genieße hier meine Position."
Auch in dieser Spielzeit Rodgers mit den "Bhoys" auf Triple-Kurs. Am Samstag musste Celtic zwar eine 1:2 (0:1)-Niederlage bei Hibernian FC hinnehmen und verpasste so den vorzeitigen Titelgewinn, der Vorsprung auf Verfolger und Erzrivale Glasgow Rangers beträgt aber komfortable 13 Punkte. 
Arsene Wenger hatte am Freitag bekanntgegeben, dass er am Ende der Saison nach 22 Jahren seine Laufbahn bei den Gunners, bei denen die Weltmeister Mesut Özil, Per Mertesacker und Shkodran Mustafi unter Vertrag stehen, beenden wird.