CD-Projekt-Aktie: Warum kaufen sich jetzt lohnen könnte

Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

Seit Wochen wird die Aktie von CD Projekt (WKN: 534356) zu einem ziemlich niedrigen Kursniveau gehandelt. Genauer gesagt ist es sogar so, dass eine CD-Projekt-Aktie im Moment günstiger ist als noch im Jahr 2018 – bevor der Hype um das Triple-A-Game Cyberpunk 2077 den Börsenkurs beflügelte.

Auch wenn die Veröffentlichung des heiß ersehnten Spieletitels Ende 2020 nicht optimal verlief, setzte das Unternehmen damit eine Rekordsumme um. Trotzdem verloren Anleger das Vertrauen in den polnischen Spieleentwickler und prügelten die Aktie im Verlauf des letzten Jahres gnadenlos in die Tiefe.

Für langfristige Investoren könnte sich dadurch nun eine Chance ergeben. Warum es sich lohnen könnte, die Aktie von CD Projekt jetzt zu kaufen, erläutere ich nachfolgend.

CD-Projekt-Aktie: Die Jahreszahlen im Überblick

Die Betrachtungsweise einer Gaming-Aktie unterscheidet sich grundlegend von vielen anderen Unternehmen. Spieleentwickler sind meistens auf große Releases angewiesen, die im besten Fall in einem Jahr für sehr hohe Einnahmen sorgen. Jahre ohne große Veröffentlichungen fallen automatisch schwächer aus.

2021 war ein solches Jahr. Die Hauptverkäufe zu Cyberpunk 2077 wurden Ende 2020 abgewickelt. Zudem war das abgelaufene Geschäftsjahr von Kosten für den Support des nicht fehlerfreien Spiels und von der internen Umstrukturierung geprägt. Dennoch konnte das Unternehmen wirtschaftlich ein solides Jahr hinlegen.

  • Der Umsatz fiel mit 194 Mio. Euro höher aus als in den Jahren vor 2020.

  • Beim operativen Ergebnis erzielte CD Projekt einen Wert von circa 51 Mio. Euro.

  • Mit einem Ergebnis je verwässerter Aktie in Höhe von 0,45 Euro erwirtschaftete das Unternehmen einen Gewinn.

  • Der freie Cashflow fiel mit 105 Mio. Euro sehr positiv aus. Grund dafür waren fällige Forderungen im Zusammenhang mit Cyberpunk 2077.

Anhand dieses Zahlenwerks lässt sich also nicht ganz erschließen, warum die Aktie von CD Projekt so tief notiert. Die finanzielle Stabilität ist vorhanden und wie wir gleich sehen, gibt es starke Zukunftschancen für die Polen.

Es gibt vielversprechende Projekte

CD Projekt investierte 2021 sehr viel Geld und Ressourcen, um die Bugs und Glitches bei Cyberpunk 2077 auszumerzen, was offensichtlich den Groll der Gaming-Community etwas besänftigte. Dennoch wurde das neue Triple-A-Spiel hauptsächlich für den PC gekauft, da es dort am flüssigsten läuft.

Als Aktionär hoffe ich nun darauf, dass die Konsolenverkäufe anziehen, zumal im Februar 2022 die Next-Gen-Version veröffentlicht wurde. Umsätze aus diesem Bereich lassen sich nur schwer einschätzen, da die Playstation 5 beispielsweise starke Lieferengpässe aufweist. Viele Gamer warten noch auf die Möglichkeit, sich ein solches Stück zu ergattern. Dennoch dürften diese Verkäufe zeitversetzt folgen.

Außerdem kommt noch dieses Jahr die Next-Gen-Version von The Witcher 3: Wild Hunt, die meiner Meinung nach gut nachgefragt werden dürfte. Zudem arbeitet CD Projekt an einer großen Expansion für das Cyberpunk-Universum. Auch dieses Projekt dürfte in Zukunft fruchten.

Darüber hinaus kündigte CD Projekt vor Kurzem eine Fortsetzung der Witcher-Saga an. Dabei handelt es sich um eine Ankündigung, auf die sehr viele Gamer weltweit sehnlichst gewartet haben. Offenbar arbeitet der Spieleentwickler an einem neuen Triple-A-Titel in dem Witcher-Universum. Es bleibt ungewiss, wann das Release folgen dürfte, aber wenn das Spiel kommt, dürfte es ein Riesenerfolg werden.

CD-Projekt-Aktie: Warum sich kaufen jetzt lohnen könnte

Auf Basis der aktuellen Geschäftszahlen weist die Aktie von CD Projekt ein KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) in Höhe von knapp 62 auf (Stand: 26.04.22, maßgeblich für alle Berechnungen) und ein KUV (Kurs-Umsatz-Verhältnis) von circa 16,4. Das wirkt für sich betrachtet nach einer sehr teuren Bewertung.

Durch die Entwicklung mehrerer vielversprechender Projekte muss man diese Bewertung meines Erachtens allerdings ins richtige Licht rücken. Wenn es CD Projekt gelingt, mit der Cyberpunk-Expansion, dem neuen Witcher-Spiel und weiteren parallel laufenden Projekten ihre Umsätze zu erhöhen, könnte die CD-Projekt-Aktie in einigen Jahren aus der Retrospektive ein echtes Schnäppchen sein.

Der Artikel CD-Projekt-Aktie: Warum kaufen sich jetzt lohnen könnte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von CD Projekt. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.