Cathy Hummels schießt gegen Instagram-Hater: Alle Mamas sind „Hot Mamas“!

Cathy Hummels schießt gegen Instagram-Hater: Alle Mamas sind „Hot Mamas“!

Diesen Shitstorm konnte die frischgebackene Mama nicht auf sich sitzen lassen. An Ostern sorgte Cathy Hummels mit einem Bikini-Bild für ordentlich Wirbel, weil sie sich als „Hot Mama“ (dt.: „Heiße Mama“) bezeichnete. Nun schoss sie auf Instagram gegen ihre Body-Shamer zurück.

Sie hatte es eigentlich nur gut gemeint: Cathy Hummels, die am 11. Januar ihr erstes Kind – Ludwig – zur Welt gebracht hat, postete zu Ostern ein Bild von ihrem After-Baby-Body im Bikini und bezeichnete sich dabei als „Hot Mama“. Das sorgte bei ihren Anhängern für reichlich Gesprächsstoff.


Neben vielen positiven Reaktionen fanden sich unter dem Post nämlich auch Kommentare wie „was für eine Selbstbeweihräucherung. ‚Hot Mama’ ist für mich was anderes“ oder „Spricht man von sich selbst in der dritten Person? Und dann noch sich selbst als hot zu bezeichnen… zum Fremdschämen“. Reaktionen wie diese stießen Cathy anscheinend auf – und so holte sie zum Gegenschlag aus.


Hummels’ klare Ansage: „Jede Mama ist eine Hot Mama. Wir haben Unglaubliches geleistet und sein Selbstvertrauen zu stärken, ist nicht verkehrt. Sondern macht glücklich. Also probiert es einfach aus bevor ihr negative Energie verbreitet!“

Nebenbei wirbt Hummels mit dem Post noch für ihr Buch, das sie gemeinsam mit Yoga-Lehrerin Flora Fink geschrieben hat und am 29. Mai in die Läden kommt. Ihre Hater könnten ihr also sogar einen Gefallen getan haben – denn womöglich war der Shitstorm am Ende gar nicht schlecht fürs Geschäft.