Ist Cathie Woods Ark Invest Innovation-ETF ein 10-Bagger?

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Verlierer

Cathie Woods Ark Innovation ETF (WKN: A14Y8H) ist bisher ein großer Erfolg. Seit Ende Oktober 2014 bis heute ist er um fast 500 % gestiegen (12.04.2021). Der DAX legte hingegen nur etwa 63 % zu (12.04.2021).

Cathie Wood investiert in besondere Unternehmen

Wie der Fondsname „Innovation“ bereits vermuten lässt, investiert Cathie Woods ETF vor allem in schnell wachsende Unternehmen, die potenziell disruptive Technologien und Produkte entwickeln. Sie besitzen einerseits ein großes Potenzial, sind jedoch ebenfalls in Krisen anfällig. So können Crashs bei diesem ETF zu starken Korrekturen führen.

Cathie Wood investierte beispielsweise bereits in Tesla (WKN: A1CX3T)-Aktien, lange bevor das Unternehmen profitabel wurde und sie sich vervielfachten. Sie sieht übrigens auch heute noch großes Potenzial bei Tesla. So hält sie bis 2025 Kurse von bis zu 4.000 US-Dollar für möglich.

Aktuell befinden sich 56 Unternehmen in ihrem ETF, was eine breite Streuung darstellt. Zu den größten Positionen gehören Tesla, Square (WKN: A143D6) und Teladoc Health (WKN: A14VPK). Im Gegensatz zu vielen anderen ETFs wird Cathie Woods Fonds aktiv gemanagt. Er bildet also keinen Index nach, sondern versucht ihn durch eine Einzelaktienauswahl zu übertreffen. Die jährlichen Kosten liegen dennoch bei nur 0,75 % vom investierten Betrag.

Die einzelnen Positionen können sehr unterschiedlich gewichtet sein. So sind Tesla-Aktien derzeit mit 10,7 % angesetzt, während Paypal (WKN: A14R7U) nur 0,01 % zum Portfolio beiträgt. Sollte also Tesla entgegen der Erwartung stärker korrigieren, könnte der ETF in einzelnen Jahren auch schnell schwächer als der breite Markt abschneiden. Dies sind die Risiken.

Kann sich der Ark Innovation ETF verzehnfachen?

Schnell wachsende Unternehmen, die zudem über herausragende Produkte und Wettbewerbsvorteile verfügen, können sehr schnell im Kurs steigen. Im letzten Jahr haben wir beispielsweise bei Wasserstoff-Aktien teilweise eine Verzehnfachung gesehen. Zudem legten viele Elektroauto-Hersteller wie Tesla oder BYD (WKN: A0M4W9) sehr stark zu.

Cathie Woods ETF investiert auch in große, sehr bekannte Firmen wie Tencent (WKN: A1138D) oder Novartis (WKN: 904278). Deshalb sollte er einen Crash überstehen können. Zudem hat die Strategie bewiesen, dass sie den Markt schlägt. Dennoch sollten Anleger hier mit höheren Schwankungen rechnen und niemals euphorisch werden. Es gab in der Vergangenheit schon viele Investoren, die kurzfristig stark abschnitten und dann wieder zurückfielen.

Zudem wird es mit größeren Summen im Fonds für Cathie Wood immer schwieriger, in kleine Unternehmen zu investieren. Dieses Problem besitzt beispielsweise auch Warren Buffett mit Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), weshalb die Überrendite heute geringer als früher ausfällt. Darunter könnte die zukünftige Performance leiden. Aktuell sind 17,68 Mrd. US-Dollar im Fonds investiert (12.04.2021). Langfristig ist dennoch eine weitere Vervielfachung möglich, auch wenn es dafür keine Garantie gibt.

Der Artikel Ist Cathie Woods Ark Invest Innovation-ETF ein 10-Bagger? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), PayPal Holdings, Square, Teladoc Health, Tencent Holdings und Tesla und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2022 $75 Call auf PayPal Holdings.

Motley Fool Deutschland 2021