Ein Casting zum Fremdschämen: Die GNTM-Girls blamieren Heidi Klum

Ute Nardenbach
·Lesedauer: 4 Min.
Bei einem Casting ihrer Mädchen versteckte sich Heidi Klum mit "GNTM"-Kumpel Thomas Hayo hinter den Kulissen. (Bild: ProSieben/Richard Hübner)
Bei einem Casting ihrer Mädchen versteckte sich Heidi Klum mit "GNTM"-Kumpel Thomas Hayo hinter den Kulissen. (Bild: ProSieben/Richard Hübner)

Heidi in geheimer Mission: Bei einem Casting ihrer Mädchen versteckt sich die Klum mit GNTM-Kumpel Thomas Hayo hinter den Kulissen - und erlebt Unglaubliches!

Da war ordentlich der Wurm drin! Designer Kilian Kerner gab der Top Ten von "Germany's next Topmodel" eine Mega-Chance: Alle durften um einen Auftritt bei der Berliner Fashion Week kämpfen. Doch das ging für einige der Kandidatinnen so richtig in die Hose. Doppelt und dreifach peinlich: Hinter den Kulissen versteckt saßen Model-Chefin Heidi Klum und ihr langjähriger GNTM-Weggefährte Thomas Hayo und mussten das ganze Drama heimlich, still und leise mitansehen.

Die Model-Mappe mal richtig desinfizieren - in der Corona-Pandemie grundsätzlich keine schlechte Idee. Dumm nur, dass das Aushängeschild eines jeden Models so richtig vor Desinfektionsmittel klebte, als Kilian Kerner Yasmins Mappe in die Hand nahm. "Ich bin jetzt nicht so ein böser Kunde", erklärte der Designer leicht amüsiert, "aber es gibt welche, die würden direkt so machen", sprach er und deutete an, die Mappe nach hinten wegzuwerfen. Das war nix! Fremdschäm-Alarm für Heidi: "Es ist echt krass, wenn du mal dabei bist und die Fliege an der Wand sein kannst!"

Liliana (Bild) machte im Casting für Designer Kilian Kerner keinen guten Eindruck. Heidis Urteil: "Ich würd sie auch nicht buchen: zu verpeilt!" (Bild: ProSieben/Richard Hübner)
Liliana (Bild) machte im Casting für Designer Kilian Kerner keinen guten Eindruck. Heidis Urteil: "Ich würd sie auch nicht buchen: zu verpeilt!" (Bild: ProSieben/Richard Hübner)

GNTM: "Ich würd sie auch nicht buchen - zu verpeilt!"

Noch besser der Auftritt von Liliana. Sie wusste nicht mehr genau, wie alt sie eigentlich ist: "Ich bin 20 Jahre alt, nein, ich bin gestern 21 geworden, ich vergesse das oft!", erklärte sie Kerner. Da hielt es Heidi nicht mehr auf ihrem Sitz. Wild gestikulierend rang sie um Fassung. Statt wie ausgemacht vier legte Liliana dann auch nur drei Walks hin: "Du bist ein bisschen verplant, oder?", wollte der Designer wissen. "Nein, ich bin ein bisschen verpeilt!"

Das war nicht unbedingt die Antwort, die er sich gewünscht hatte. "Wenn ich dich jetzt buchen würde und dir sage: 'Lauf im Kreis!', da hab' ich ja Angst, dass du aus Versehen geradeaus und aus der Tür rausläufst!", amüsierte sich Kerner. "Never gonna happen!", versprach Lily. "Ich weiß nicht, ob ich dir das glaube, aber ich mag dich!" Immerhin.

Für einen Job reichte es aber nicht, das hatten Thomas Hayo und Heidi Klum bereits richtig eingeschätzt: "Also, die hat ja wirklich den Kompass verloren!", entfuhr es Hayo. Und Heidi stimmte zu: "Selbst wenn er die super mögen würde, kann er so ein Risiko nicht eingehen! Ich würd sie auch nicht buchen: zu verpeilt!"

Thomas Hayo beobachtete ein Casting der "GNTM"-Top-Ten heimlich hinter den Kulissen. (Bild: ProSieben/Richard Hübner)
Thomas Hayo beobachtete ein Casting der "GNTM"-Top-Ten heimlich hinter den Kulissen. (Bild: ProSieben/Richard Hübner)

Wer hat die piepsigste Stimme im ganzen Land?

Ordentlich einen eingeschenkt bekam auch die süße Ana, die den von Kerner gewünschten coolen "Kaugummi-Walk" so gar nicht hinbekam: "Ich find, du wirkst leider überhaupt nicht selbstbewusst", beschwerte er sich. "Ich hab das Gefühl, du traust dich überhaupt nicht, mit mir zu reden! Du bist so ganz zurückhaltend und schüchtern, wie ein Mädchen, das Angst vor der Konfirmation hat."

Liegt das etwa an Anas hoher Stimme? Das musste Heidi im Nachhinein klären: "Ich kenne noch jemanden mit so 'ner piepsigen Stimme!" Und dieser jemand - also La Klum höchstpersönlich - ist alles andere als ein verhuschtes Mäuschen. "Diese Power musst du in deine hohe, piepsige Stimme reinbekommen!", forderte Heidi. Ana versprach: "Nie wieder wird mich jemand süß sehen, nicht mal ihr. Nächste Woche ist die Powerful-Ana da, die ganze Woche!"

Romina konnte beim Casting-Marathon leider keinen Job ergattern. (Bild: ProSieben/Richard Hübner)
Romina konnte beim Casting-Marathon leider keinen Job ergattern. (Bild: ProSieben/Richard Hübner)

Worst Case und Magic Moment

Elisa dagegen wird nächste Woche gar nicht mehr bei GNTM dabei sein. Sie legte den schwächsten Auftritt hin. "Du bist jetzt ein Model, kein Mädchen, das ein Model werden möchte!", kritisierte Thomas Hayo die Blondine, die in Tränen ausbrach. "Es ist schwierig, ich bin in alle verliebt!", erklärte Heidi, nachdem sie Elisa die traurige Nachricht verkündet hatte. Die fing sich nach dem Rauswurf aber relativ schnell wieder: "Es gibt so viel schlimmere Dinge im Leben, als hier auszusteigen!"

Dascha wiederum sorgte in dieser Folge für den großen Magic Moment bei Kilian Kerner: Er wird mit ihr erstmals ein Curvy-Model für den Laufsteg buchen. Heidi hatte hinter den Kulissen mal wieder den richtigen Riecher: "Er bucht sie. Er bucht sie. Ich hab Gänsehaut! Ich fress 'nen Besen, wenn die nicht den Job kriegt!"

Damit sicherte sich Dascha nach einer längeren Durststrecke und Tränen der Enttäuschung gleich den zweiten Job hintereinander. Denn auch bei einem Casting für Haarschmuck setzte sie sich durch. Das Kleid von Kilian Kerner bekommt sie als Geschenk obendrauf: "Dieses Kleid gehörte dir!", lobte der Designer ganz verzückt. Und auch Heidi war nach all den Pannen dennoch hochzufrieden, dass sich endlich ein Curvy-Model bei GNTM die Jobs schnappt: "Hättest du das gedacht vor einigen Jahren?", fragte sie Hayo. "Jetzt sind wir da!"

"Du bist jetzt ein Model, kein Mädchen, das ein Model werden möchte!", kritisierte Thomas Hayo Kandidatin Elisa. Sie musste die Show verlassen. (Bild: 2020 Getty Images/Andreas Rentz)
"Du bist jetzt ein Model, kein Mädchen, das ein Model werden möchte!", kritisierte Thomas Hayo Kandidatin Elisa. Sie musste die Show verlassen. (Bild: 2020 Getty Images/Andreas Rentz)