Casper Ruud zum Global Ambassador der W Initiative ernannt

TRONDHEIM, Norwegen, June 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Norwegens bester Tennisspieler und Superstar Casper Ruud (23) ist der neue globale Botschafter der norwegischen humanitären Stiftung W Initiative. Die Vereinbarung beinhaltet eine enge Partnerschaft für die nächsten drei Jahre.

Die W Initiative wurde 2021 von dem SalMar-Erben Gustav Magnar Witzoe (29) gegründet, um humanitäre Aktivitäten zu unterstützen, die die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt verbessern.

„Ich bin stolz darauf, die W Initiative auf internationalem Parkett fördern zu dürfen. Ich kann mir nichts Sinnvolleres vorstellen, als Kindern und Jugendlichen zu einem besseren Leben, besserer Gesundheit und mehr Chancengleichheit zu verhelfen, wozu auch Spiel und Sport gehören", so Casper Ruud, der derzeit am Grand-Slam-Turnier French Open teilnimmt.

Langfristige Partnerschaft

Als Botschafter wird Casper Ruud für die Stiftung werben und sie für ein internationales Publikum sichtbarer machen. Dazu gehört, dass er das Logo der W Initiative auf seiner Kleidung trägt, in Interviews, in den sozialen Medien und auf seiner eigenen Website über die Arbeit der Stiftung spricht und an verschiedenen, von der Stiftung organisierten Veranstaltungen teilnimmt. Ziel der W Initiative ist es, sichtbarer zu werden und dadurch Informationen über sowie Zugang zu neuen unterstützenswerten Projekten in der ganzen Welt zu erhalten.

„Die Stiftung sucht aktiv nach Projekten in aller Welt, die mit zentralen Nachhaltigkeitszielen in Einklang stehen. Casper Ruud als Botschafter zu haben, wird uns weitere Türen öffnen, sodass wir auf ganz andere Weise ein internationales Publikum erreichen", erklärt Eirik Boe Sletten, Managing Director der Stiftung.

Gustav Magnar Witzoe gründete die W Initiative im Jahr 2021. Witzoes Unternehmen Forward Project finanziert die Partnerschaft mit Casper Ruud, die am 1. Juni beginnt und bis Ende 2024 dauert. Die W Initiative hat dann das Vorzugsrecht, die Partnerschaft um weitere zwei Jahre zu verlängern.

Der richtige Mann

„Als ich Casper zum ersten Mal traf, war mir sofort klar, dass er der richtige Botschafter für die Stiftung ist – nicht nur, weil er als einer der weltbesten Sportler an den wichtigsten Turnieren weltweit teilnimmt, sondern auch, weil er einfach ein toller Typ ist, der die Werte und Ansichten der Stiftung teilt. Sein Beitrag kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt in der Entwicklung der Stiftung. Wenn diese Partnerschaft außerdem positiv zu seiner eigenen Entwicklung als bester norwegischer Tennisspieler beitragen kann, dann ist das einfach fantastisch", sagt Witzoe.

Witzoe stammt von einer kleinen ländlichen Insel vor der Westküste Norwegens mit etwas mehr als 4000 Einwohnern. Sein Vater leistete Pionierarbeit in der Fischzucht und wurde mit seinem Unternehmen SalMar zu einem der erfolgreichsten Akteure der Branche weltweit.

Die W Initiative will durch effizientes Management und Expansion wachsen, um immer sinnvollere Beiträge zu leisten.

„Unser erstes Projekt in Uganda, das gemeinsam mit ‚Right To Play‘ durchgeführt wird, trägt neben Spiel und Sport für Kinder in drei Distrikten des Landes auch zu besseren Wasser- und Sanitärbedingungen bei. Wir haben uns außerdem einem neuen Projekt auf den Fidschi-Inseln angeschlossen, das von FijiStiftelsen geleitet wird. Mit Unterstützung der W Initiative wird FijiStiftelsen zwei Evakuierungszentren errichten, die täglich als Klassenzimmer und Mehrzweckraum für Kinder genutzt werden und Frauen die Möglichkeit geben, ihren eigenen Arbeitsplatz zu schaffen", erklärt Boe Sletten.

Hier können Sie Fotos herunterladen: Pictures

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.w-initiative.com/en

Zahlen und Fakten zur W Initiative

Die W Initiative ist eine neu gegründete humanitäre Stiftung, deren Ziel es ist, die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Die von der Stiftung unterstützten Projekte können in Norwegen oder anderswo durchgeführt werden, müssen aber stets auf die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung 3, 4, 5, 6 oder 10 ausgerichtet sein. Die Projekte müssen auf mehr Kompetenz, bessere Gesundheit und mehr Chancengleichheit fokussiert sein. Gustav Magnar Witzoe hat der Stiftung über sein Familienunternehmen 110 Mio. NOK gespendet, wovon 100 Mio. NOK für das Gründungskapital der Stiftung vorgesehen sind, um durch eine effiziente Verwaltung und Expansion immer sinnvollere Beiträge zu ermöglichen. Die Stiftung sucht selbst aktiv nach Projekten, die mit ihrer Vision und ihrem Zweck in Einklang stehen. Daher ist es nicht möglich, eine Finanzierung durch die Stiftung zu beantragen. Die Stiftung strebt eine Zusammenarbeit mit gut etablierten Organisationen an. In einem Jahresbericht werden Informationen über den Stand und die Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele der Stiftung veröffentlicht.

Der Vorstand

Witzoe ist der Sohn des SalMar-Gründers Gustav Witzoe und derzeit Mehrheitsaktionär der Muttergesellschaft Kvarv AS. Dem Vorstand gehören außerdem die NTNU-Professorin Heri Ramampiaro, die Rechtsanwältin Kristina Jorgensen, die Chefärztin Elisabeth Vesterbekkmo und der Bauingenieur Magnus Witzoe an. Alle Vorstandsmitglieder haben einen unterschiedlichen Hintergrund, aber eine starke Bindung an Trondelag.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220601005752/de/

Contacts

Eirik Boe Sletten, Managing Director
contact@w-initiative.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.