Liverpool-Legende nach Spuck-Attacke suspendiert

Jamie Carragher gewann mit dem FC Liverpool 2005 die Champions League

Liverpool-Legende Jamie Carragher ist nach seiner Spuckattacke gegen ein 14-jähriges Mädchen von seinem Arbeitgeber Sky bis zum Saisonende suspendiert worden.

Das teilte der TV-Sender, für den der 40-Jährige zuletzt als Fußball-Experte gearbeitet hatte, am Mittwoch via Twitter mit.

Nach der nach der 1:2-Niederlage vom FC Liverpool gegen Manchester United hatte Carragher für einen Eklat gesorgt. Der frühere Verteidiger gab zu, ein 14 Jahre altes Mädchen bespuckt zu haben. 

Er sei "völlig außer Kontrolle" gewesen, als er aus dem fahrenden Auto heraus das Mädchen bespuckte. (Spielplan/Ergebnisse der Premier League)

Englische Medien zeigten ein Video des Vorfalls, indem der TV-Experte das Fenster seines Autos herunterfährt und auf ein neben ihm fahrendes Fahrzeug spuckt.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Carragher entschuldigt sich für sein Verhalten

Laut unterschiedlichen Berichten traf Carragher dabei auch das Mädchen auf dem Beifahrersitz. Wie auf dem Video zu hören ist, war der frühere englische Nationalspieler vom Fahrer des Wagens zuvor mit den Worten "unglücklicher Jamie, Junge, 2:1!" provoziert worden.

Carragher entschuldigte sich nach dem Vorfall bei der gesamten Familie. Er hatte die Partie als TV-Experte für den britischen Sender Sky Sports begleitet.


2005 hatte er mit den Reds die Champions League gewonnen. 

United vs. Liverpool im Video:


Für Carragher hatte der Vorfall gleich erste schmerzhafte Folgen. Der dänische Fernsehkanal TV3 Sport strich ihn aus seinem Expertenkreis für die Kommentierung der Champions-League-Spieler in dieser Woche. Auch Sky Sports reagierte bereits auf die Spuckattacke und strich seinen Experten für das Montagabend-Spiel in der Premier League.