Carpet Cake: Diese Teppich-Torten kann man wirklich essen

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Mit einem feinen Spritzbeutel entstehen die essbaren „Teppichfransen“. (Bild: Getty Images)

Die ausgefallenen Tortenwunder einer Kalifornierin sorgen derzeit auf Instagram für ordentlich Aufsehen: Ihre süßen Kreationen sehen aus wie Teppiche!

Zu einem leckeren Stück Kuchen sagt wohl kaum ein süßer Zahn nein, zu den Torten von Alana Jones-Mann aber vielleicht schon – erstmal! Denn ihre Backresultate sind nicht einfach nur Torten, sondern essbare Kunst, bei der man gleich zweimal hinschauen muss: Sie sehen auf den ersten Blick aus wie Teppiche mit ganz feinen Fransen.


„Dessert-Inspirationen aus Mexiko. Torte inspiriert von Oaxaca-Stickereien und Kekse glasiert mit Otomi-Mustern, die von Hidalgo stammen. Weil ich so nah an Mexiko aufgewachsen bin, waren Traditionen, Kunst und Kultur immer eine große Inspirationsquelle für mich. Ich liebe das Land von ganzem Herzen und ich bin so dankbar für den Einfluss, den es auf mich hatte – und immer noch hat. Danke @annabelmehran, dass ich das machen durfte (und für das zweite Foto, das ich von dir geklaut habe)!“

Auf den zweiten Blick natürlich nicht. Wenn man nämlich ganz genau hinschaut, erkennt man, dass die Designerin und Eventplanerin mit einem Faible fürs Backen bei ihren Torten eine ganz besondere Technik anwendet: Sie trägt die Buttercreme – die essbaren Kunstwerke sind leider keine Figurfreunde – mit einem feinen Spritzbeutel auf, Zentimeter für Zentimeter…

Diese Frau liefert die Torten für Harrys und Meghans Hochzeit im Mai


„Gerade gemerkt, dass ich diesem speziell hier noch nie ein Quadrat gewidmet habe. Hier ist es also. Wenn man wunderschöne Fotos wie dieses nach der Party bekommt, weiß man, dass sein Kuchen in den richtigen Händen war. Für die unglaublichste Truppe @dream_collective @dreamcollectivestudio @lorcalorcalorca“

Dank verschiedener Farben und Muster entstehen dann Teppichmuster, die genauso auch bei Oma im Wohnzimmer liegen könnten. Die US-Amerikanerin steht auf den Retro-Style und die Instagram-Community offenbar auf ihre essbaren Teppichtorten: Mehr als 58.000 Kuchenfans folgen Jones-Mann und ihren „Shag Cakes“ (dt.: „Wollkuchen“) bereits.


„Wische nach rechts, um diesen Typen in Action zu sehen. Ich habe diesen Kuchen für die witzige @darcycarden gemacht (um eine weitere Saison von @nbcthegoodplace zu feiern) und dieser wäre einer meiner liebsten Teppichkuchen für ein Date.“

Zu schön, um sie genüsslich zu verspeisen? Denken sich wohl auch einige ihrer Kunden. Die wollen Jones-Manns Kreationen, an denen sie bereits seit 2013 tüftelt, nämlich nicht nur für Feiern, sondern ordern sie auch einfach nur als Deko.

Bizarrer Anblick: Kennen Sie schon Fleisch-Torten?

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!