Carmen Geiss: Sie sitzt selbst im Schnitt!

·Lesedauer: 1 Min.
Carmen Geiss und Robert Geiss credit:Bang Showbiz
Carmen Geiss und Robert Geiss credit:Bang Showbiz

Carmen Geiss sitzt selbst im Schnitt ihrer Serie.

Das Millionärs-Paar hat in den letzten beinahe drei Jahrzehnten einiges erreicht. 1994 gaben sie sich das Ja-Wort, als sie noch Fitnesstrainerin war und er sein Sportbekleidungsunternehmen Uncle Sam führte. Seitdem sind die beiden zu Self-Made-Millionären geworden, die in der deutschen TV-Branche wohl wirklich jeder kennt. Mit ihrer Reality-Show ‚Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie‘ haben sie sich auch im Fernsehen einen Namen gemacht. Diese Woche läuft ihre 20. Staffel an.

Doch haben die beiden da mitzuentscheiden, welche Szenen gezeigt werden dürfen und welche nicht? Im Interview mit ‘Promiflash‘ offenbarte die 56-Jährige: „Wir sind ja jetzt kein Format, in dem man am Küchentisch sitzt und da anfängt, zu diskutieren. Wir sind halt diejenigen, die überall weltweit herumlaufen, um auch dem Zuschauer etwas Interessantes zu zeigen.“ Und weiter sagt sie: „Da passieren dann natürlich auch mal Zwiespältigkeiten, dass man streitet. Aber das lassen wir in der Regel. Ich sitze ja im Schnitt normalerweise. Also gebe ich schon das frei, was ich freigeben möchte.“ Und auch Robert ergänzt: „Wir machen es so, damit der Zuschauer nicht überanstrengt ist, weil der möchte sich zwei Stunden entspannen und sich nicht selbst aufregen. Und der will nicht schreiende Eltern oder schreiende Kinder haben, das muss man schon einigermaßen dosieren.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.