Carmen Geiss: Keine Schönheits-OPs

Carmen und Robert Geiss credit:Bang Showbiz
Carmen und Robert Geiss credit:Bang Showbiz

Carmen Geiss dementiert die Gerüchte, sie habe ihren Körper durch Beauty-OPs formen lassen.

Der Reality-Star präsentierte sich zuletzt nur im Bikini auf Social Media. In ihrem Beitrag freute sich Carmen, durch Sport und gesunde Ernährung sage und schreibe fünf Kilo abgenommen zu haben. „Jetzt bin ich schon etwas stolz, denn Disziplin und 5 Kilo weniger macht sich wirklich nach 6 Wochen bemerkbar und auch sichtbar. Ich wollte unbedingt wieder eine Bikinifigur haben bevor ich nach Dubai fliege. Das habe ich auf jeden Fall bis auf 2-3 Kilo geschafft“, schrieb sie in ihrem Instagram-Post. Dass die ‚Die Geissens — eine schrecklich glamouröse Familie‘-Darstellerin ihren Traumbody wirklich nur durch „Disziplin“ erhalten habe, glaubte ihr jedoch nur ein Teil der Netzgemeinde. Nicht wenige User stellten schnell die Behauptung auf, dass Carmen sich für ihren Waschbrettbauch unters Messer gelegt habe.

Auch eine Nachbearbeitung der Bilder kam für viele Instagram-Nutzer infrage. Einer kommentierte beispielsweise unter den freizügigen Schnappschüssen: „Man sieht doch ganz deutlich, dass du die Taille mit Photoshop verschmälert hast, im Hintergrund ist doch alles schief. Du bist schön, lass es doch einfach mal sein mit dem ganzen Fake.“ Carmen Geiss wird sich von der Kritik im Netz allerdings erfahrungsgemäß nicht beeindrucken lassen.