Cardanos Charles Hoskinson Video: How to fix Doge (for Elon Musk)

·Lesedauer: 2 Min.

Elon Musk ist dafür bekannt die ein oder andere Kryptowährung durch seinen Einfluss preislich zu beeinflussen. Nun hat sich Cardano-Schöpfer Charles Hoskinson zu Dogecoin geäußert.

Wie Decrypt enthüllte, arbeitete Elon Musk bereits seit dem Jahr 2019 mit den Dogecoin-Entwicklern zusammen. Ross Nicoll, einer der Dogecoin-Entwickler, erklärt, dass Musk das Team ermutigt habe, vor allem den Transaktionsdurchsatz zu verbessern. Das Dogecoin-Team lehnte eine Finanzierung durch Musk allerdings ab.

Dogecoin Preis: Der Musk-Effekt

Dogecoin rangiert mittlerweile auf Platz 6 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. DOGE, eigentlich als Parodie auf Bitcoin von Palmer und Markus konzipiert, erreichte in diesem Bullrun ein Allzeithoch bei 0,73 US-Dollar am 8. Mai. Viele Mitglieder der Krypto-Community sind der Meinung, dass Elon Musk’s Tweets für den kometenhaften Anstieg des Dogecoin Kurses mitverantwortlich sind.

Dogecoin Preis der letzten drei Monate: Ein Screenshot von CoinMarketCap

Bisher mangelte es Dogecoin an Anwendungsfällen. Das hat sich mit der Integration von Dogecoin als Zahlungsmittel via Flexa für über 41.000 Geschäfte nun geändert. Und auch SpaceX stieg mit ein und akzeptierte DOGE als Zahlungsmittel für den Start der „DOGE-1-Mission zum Mond“ im nächsten Jahr.

Charles Hoskinson gibt Elon Musk Tipps

Charles Hoskinson, der Erfinder von Cardano, gibt in einem neuen Video dem Tesla-CEO Elon Musk Vorschläge zur Verbesserung der Meme-Coin DOGE.

Hoskinson erklärt Musk, wie eine Reihe von Forschungsarbeiten zur Aufwertung von Dogecoin beitragen könnte. Auch Studien könnten Musk dabei helfen die DOGE-Technologie weiterzuentwickeln. Hoskinson erklärt:

„Ihr habt Programmierbarkeit. Sieh dir das an. Ihr könnt endlich Smart Contracts mit DOGE abschließen und diese DOGE-bezogenen Anwendungen haben. Du brauchst die Blockchain nicht, um sie abzubauen. Wie ist es damit? Ihr bekommt Side Chains, ein paar coole Sachen für Lite-Kunden. Und dann habt ihr natürlich ein viel vernünftigeres Schwierigkeitsgradsystem, ein Retargeting-System und sind ASIC-resistent (anwendungsspezifischer integrierter Schaltkreis).“

Für den Programmierer steht fest, dass Doge die Blockzeit und die Blockgröße um das 10-fache erhöhen und die Gebühr um das 100-fache senken könnte.

Dogecoin und Musk: Ein Bild von BeInCrypto.com
Dogecoin und Musk: Ein Bild von BeInCrypto.com

Cardano: Proof-of-Stake Boost

Auch bei Cardano geht es beständig um die Weiterentwicklung der Technologie. Nun warten die ADA-Investoren gespannt auf die Integration der ERC20-Token Bridge von Ethereum zur Cardano Blockchain und die Implementierung des nächsten Upgrades mit der Integration von Smart Contracts.

Cardano erreichte letzte Woche ein Allzeithoch von 2,33 USD. Graph Blockchain führt diese Wertsteigerung auf den Konsensmechanismus des Projekts zum Nachweis des Einsatzes zurück. Laut Graph löst Cardanos Einsatz von Proof-of-Stake „eine Reihe von Problemen mit Proof-of-Work-Konsensalgorithmen, einschließlich der Umweltprobleme, die in letzter Zeit so viel Aufmerksamkeit bekommen haben.“ Damit spielt Graph Blockchain vermutlich auf die Diskussionen rund um die Bitcoin-Energiedebatte an.

Der Beitrag Cardanos Charles Hoskinson Video: How to fix Doge (for Elon Musk) erschien zuerst auf BeInCrypto.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.