Cara Delevingne: Ihr Weg vom Supermodel zur Schauspielerin

redaktion@spot-on-news.de (cam/spot)
1 / 4

Cara Delevingne: Ihr Weg vom Supermodel zur Schauspielerin

Cara Delevingne kennen viele als It-Girl. Die Britin hat Kendall Jenner sowie Taylor Swift als Freundinnen und will nun als Schauspielerin durchstarten. Doch wie schaffte sie den Sprung auf die Leinwand?

Cara Delevingne (24) ist ab 20. Juli in "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" - und in einer Nebenrolle ab 24. August in "Tulpenfieber" - in den deutschen Kinos zu sehen. Die Britin spielt neben Dane DeHaan (31, "Life") die Hauptrolle im Sci-Fi-Kracher von Regisseur Luc Besson (58, "Lucy"). Es ist nicht der erste Blockbuster, in dem das Topmodel für Aufsehen sorgt...

2012 hatte sie das "Gesicht des Jahres"

Cara Delevingne begann ihre Karriere als Model im Jahr 2010 mit Katalogaufnahmen für die Herbst-/Winterkollektion des britischen Online-Versandhandels ASOS. Die Dame, die auch Topmodel Kate Moss (43) entdeckt hatte, hatte bei Delevingne ebenfalls den richtigen Riecher. Es folgten Aufträge für Burberry, Chanel, Fendi, Jason Wu, Oscar de la Renta und Stella McCartney. Außerdem wurde sie ein "Victoria's Secret"-Engel. 2012 kürte sie Chanel dann zum "Gesicht des Jahres". Im selben Jahr gewann sie den British Fashion Award in der Kategorie "Model of the Year". Doch das Model-Dasein reichte ihr schon bald nicht mehr...

Turbulentes Privatleben?

Ehe Cara Delevingne mit ihrem schauspielerischen Können Aufsehen erregen konnte, sorgte ihr Privatleben für Schlagzeilen. Im Jahr 2015 sprach sie im Interview mit der "Vogue" erstmals offen über ihre Sexualität und erklärte, sie sei bisexuell. Damals war sie mit Musikerin St. Vincent (34) liiert, das Paar hat sich mittlerweile getrennt. Als ihr daraufhin vorgeworfen wurde, dies sei bloß eine Phase in der sie sich befände, starteten Fans eine Online-Petition: Bisexualität würde nicht im Laufe der Zeit wieder weggehen. "Ich bin, wer ich bin", stellte Delevingne selbst noch einmal gegenüber "The New York Times" klar.

Doch nicht nur ihr Liebesleben wird wild diskutiert. Auch die Kreise, in denen sie verkehrt, bieten reichlich Gesprächsstoff. So zählt sie zu der illustren Damen-Runde, die Pop-Star Taylor Swift (27, "1989") um sich schart. Besonders dicke ist sie mit Kendall Jenner (21). Die beiden gründeten sogar die Fashion-Linie CaKe (Cara & Kendall). Doch das Projekt wurde von Business-Mama Kris Jenner (60) auf Eis gelegt. Offenbar soll es Unstimmigkeiten wegen der Namensstellung gegeben haben. Seit Oktober 2016 liegt der offizielle Instagram-Account jedenfalls brach...

Der schauspielerische Durchbruch

Seit 2010 war Cara Delevingne nicht nur als Model vor der Kamera tätig. Neben einigen Auftritten in Musik-Videos und Videospielen hatte sie auch kleinere Rollen in Filmen. Die erste Hauptrolle ergatterte sie 2015 in der Buchverfilmung "Margos Spuren". 2016 war sie dann als June Moone/Enchantress im Antisuperhelden-Blockbuster "Suicide Squad" an der Seite von Hollywood-Star Will Smith (48) zu sehen. "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" ist der nächste große Schritt. Kritiker schwärmen davon, ihre Performance würde dem Film das gewisse Etwas verleihen.

Die nächsten Projekte stehen schon in den Startlöchern. Mit Will Smiths Sohn Jaden (19) dreht sie zum Beispiel das Drama "Life in a Year". Ob sie jemals auf den Catwalk zurückkehren wird? Das steht in den Sternen. Sie erklärte einst in einem Interview mit "The London Times", dass sie die Mode-Industrie etwas ausgelaugt habe. Vor allem hatte sie mit dem hektischen Terminplan zu kämpfen und dem Körpergefühl, dass sie dabei für sich selbst entwickelt hatte. Da passt es ja, dass ihre Schauspielkarriere weiter Fahrt aufnimmt!

Foto(s): Vikram Gounassegarin / Universum Film GmbH, FashionStock.com / Shutterstock.com, Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com, 20th Century Fox Home Entertainment