Werbung

Cara Delevingne: Erster Rausch mit sieben Jahren

Cara Delevingne credit:Bang Showbiz
Cara Delevingne credit:Bang Showbiz

Cara Delevingne betrank sich eigenen Angaben zufolge das erste Mal mit sieben Jahren.

Die Laufsteg-Schönheit unterzog sich kürzlich einem Entzug, um ihre Alkohol- und Drogensucht zu überwinden. Wie sie gegenüber dem ‚Vogue‘-Magazin enthüllt, kam sie bereits im Kindesalter mit Alkohol in Berührung. Mit gerade einmal sieben Jahren habe sie so viel Champagner getrunken, dass sie das Bewusstsein verlor. „Ich bin im Haus meiner Oma in einem Brautjungfernkleid und mit einem Kater aufgewacht. Ich hatte mir Champagner-Gläser gekrallt“, erzählt die 30-Jährige.

Im Alter von zehn Jahren wurden Cara Schlaftabletten verschrieben, um ihre Schlafstörung in den Griff zu bekommen. Außerdem wurde bei ihr Dyspraxie diagnostiziert - eine Störung, die Bewegung und Koordination beeinträchtigt. Die ‚Suicide Squad‘-Darstellerin fügte hinzu, dass dies „der Anfang von psychischen Problemen und unbeabsichtigten Selbstverletzungen" war, was zu einer Vielzahl von Behandlungen führte. Zu diesen zählten unter anderem Kunsttherapie, Musiktherapie sowie eine kognitive Verhaltenstherapie.

Die Britin erfuhr jedoch viele weitere Rückschläge. Mit 15 erlitt sie einen Zusammenbruch und wurde auf Antidepressiva gesetzt. „Ich bekam Medikamente und das hat mir das Leben gerettet. Es handelte sich nicht um ein chemisches Ungleichgewicht, sondern um eine vollständige Traumareaktion“, berichtet das Model. „Ich hatte das verdammte Loch in mir nicht entdeckt, den wahren Strudel in mir.“