Captain America auf Seite von James Bond: Chris Evans verteidigt Kollege Daniel Craig

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
Chris Evans verteidigt auf Twitter seinen Schauspielkollegen Daniel Craig. (Bild: Getty Images)

Kinohelden halten eben zusammen! Am Montag veröffentlichte der britische Moderator Piers Morgan ein Foto von Daniel Craig und dessen Tochter Ella. Und sein Kommentar dazu sorgte für mächtig Gegenwind – unter anderem von Chris “Captain America” Evans.

Auf dem Foto, das Morgan auf seiner Twitter-Seite teilte, trägt James-Bond-Darsteller Daniel Craig seine kleine Tochter Ella in einem Babytuch durch New York City. Kolumnist Morgan machte sich in seinem Beitrag über Craig lustig:


„Oh 007 … nicht du auch noch?“

Dazu schrieb er die Hashtags #papoose (deutsch: Tragetuch) und #emasculatedBond (deutsch: entmannterBond). Für so viel Spott gab es jedoch reichlich Gegenwind. Einer, der sofort zurückschoss, war Captain-America-Darsteller Chris Evans. Auf Twitter schrieb er an Morgan gerichtet:


„Du musst dir deiner eigenen Männlichkeit wirklich so unsicher sein, um dich damit zu beschäftigen, wie ein anderer Mann sein Kind trägt. Jeder Mann, der Zeit verschwendet, Männlichkeit zu quantifizieren, hat innerlich eine Heidenangst.“

Tatsächlich hat es sich der einstige BBC-Moderator Morgan zur Aufgabe gemacht, bekannte Persönlichkeiten, ausschließlich Männer, mit Babytragetuch aufzuspüren und sich darüber lustig zu machen. Denn in den Augen von Morgan, sollten Männer ihre Babys auf dem Arm und nicht in einer Trage halten. Doch neben dem Fakt, dass Morgan damit die Männlichkeit einiger Herren in Frage stellt, stört viele User vor allem das Wort „Papoose“, das auch als Begriff für ein indianisches Kind verwendet wird, im Englischen aber auch „Babytrage“ bedeutet.

Schließlich legte Morgen in einem weiteren Tweet nach und schlug sich selbst als nächsten 007 vor:


„Nach der heutigen Papoose-Debatte ist klar: Wir brauchen einen neuen James Bond. Einen, der klasse in einem Smoking aussieht und der sich niemals mit einem Tragetuch blicken lassen würde.”

Damit dürfte Morgan zu spät sein – angeblich steht der nächste James Bond bereits fest