Campino wird 60: "Ich musste nie etwas verstecken"

Hoch die Tassen! Campino feiert am 22. Juni seinen 60. Der Sänger der Toten Hosen ('Hier kommt Alex') kann sich getrost Zeit nehmen, die Bilanz einer langen Karriere zu ziehen, denn schließlich wählten ihn die Zuschauer des ZDF bei einer Wahl zu den 100 "größten Deutschen" auf Platz 65.

Sänger, Journalist, Schauspieler

Während die meisten Andreas Frege, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, auf dieser Liste wohl vor allem als das bekannteste Gesicht der deutschen Punkszene sehen, hat sich Campino während seiner Laufbahn immer vielseitig beschäftigt. So war der Musiker viel selbst als Journalist unterwegs, führte legendäre Interviews, unter anderem 1994 mit der damaligen Jugendministerin Angela Merkel und mit Paul McCartney. Er hat für TV und Film vor der Kamera gestanden, Theater gespielt, und ist mittlerweile vom Bürgerschreck zu einem gern gesehenen Gast in Talkshows avanciert. 2019 wurde der Sänger übrigens Doppelstaatler und hat jetzt einen deutschen und einen britischen Pass — seine Mutter ist Britin.

Wo Campino am glücklichsten ist

Daher verwundert die Antwort von Fußballfan Campino denn auch nicht, wo er am glücklichsten ist. "Im Stadion in Liverpool, wenn der Schiedsrichter abpfeift, und wir das Spiel gewonnen haben", erklärte im Gespräch mit der Schweizer Zeitung 'Blick'. Dabei vergisst er aber auch das Wesentliche nicht: "Glücklich bin ich auch, wenn es mir und meinem Umfeld gut geht und ich weiss, dass alles irgendwie passt. Solche Phasen gibt es im Leben ja nicht häufig und sind auch nie von Dauer." Sein Erfolgsrezept sieht er vor allem darin, dass er immer er selbst sein konnte. "Ich konnte immer intuitiv handeln, musste auch nie etwas verstecken. Ich bin privat sehr deckungsgleich mit der Person, die die Öffentlichkeit kennt. Das macht das Leben einfacher", so Campino.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.