Camera Work AG: Kündigung der Einbeziehung der Aktien der Camera Work AG in den Freiverkehr der Börse Berlin

Camera Work AG / Schlagwort(e): Delisting
Camera Work AG: Kündigung der Einbeziehung der Aktien der Camera Work AG in den Freiverkehr der Börse Berlin

04.10.2017 / 11:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad hoc-Mitteilung gemäß Artikel 17 MAR

Camera Work AG: Kündigung der Einbeziehung der Aktien der Camera Work AG in den Freiverkehr der Börse Berlin

Berlin, 04.10.2017 - Am heutigen Tage hat der Vorstand der Camera Work AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, die Einbeziehung der Aktien der Camera Work AG (ISIN DE0006771504 / WKN 677150) in den Freiverkehr der Börse Berlin gemäß § 15 Abs. 1 der Geschäftsbedingungen für den Freiverkehr an der Börse Berlin zu kündigen. Der Vorstand wird heute ein entsprechendes Kündigungsschreiben an die Börse Berlin übermitteln. Die Frist bis zum Wirksamwerden der Kündigung (Kündigungsfrist) beträgt sechs Monate.

Es ist zu erwarten, dass die Börse Berlin den Handel von Aktien der Camera Work AG unmittelbar nach Ablauf der Kündigungsfrist einstellt. Die Gesellschaft geht davon aus, dass infolgedessen auch die Börse Stuttgart, an der die Aktien der Camera Work AG auch gehandelt werden, ebenfalls die Notierung der Aktien der Camera Work AG beenden und den Handel mit Aktien der Camera Work AG einstellen wird.

Berlin, den 4. Oktober 2017

Camera Work AG

Der Vorstand

Kontakt:
Ute Hartjen, Vorstand der Camera Work AG, Kantstraße 149, 10623 Berlin,
Tel.: 030-310077-6, Email: info@camerawork.de


04.10.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this