Calima Energy: Produktionssteigerung auf mehr als 4.500 Barrel Öläquivalent pro Tag (boe/d) – Start des Bohrprogramms bei Pisces Nr. 8/Nr. 9

Emittent / Herausgeber: Calima Energy / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Umsatzentwicklung
11.01.2023 / 22:16 AEST/AEDT
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Pisces Nr. 6 und Nr. 7 – die Förderung wurde aufgenommen und es laufen Tests, bei denen die Förderung Spitzenwerte über 4.500 boe/d erreichte

  • Das Bohrprogramm bei Pisces Nr. 8 und Nr. 9 hat mit der Bohrung bei Pisces Nr. 8 am 6. Januar in Brooks (Alberta) begonnen

  • Gemäß den Planungen soll der Bohrumfang bei Pisces Nr. 8 und Nr. 9 den längsten Glaukonit-Bohrlöchern mit den umfassendsten Fracking-Programmen entsprechen, die das Unternehmen bisher durchgeführt hat

Calima Energy Limited (ASX:CE1 / OTCQB:CLMEF) („Calima“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass die Bohrlöcher Pisces Nr. 6 & Nr. 7 (100 % WI) abgeschlossen und angebunden wurden und bei beiden seit dem 29. Dezember 2022 die Förderung aufgenommen wurde. Die beiden Bohrlöcher befinden sich im „Reinigungsprozess“ und fördern die in die Lagerstätte eingebrachte Fracking-Flüssigkeit als Teil des Abschlusses zurück, produzieren jedoch bereits vielversprechende Mengen an Kohlenwasserstoffen.

Es wird davon ausgegangen, dass die Bohrlöcher innerhalb von 30 Tagen ab der anfänglichen Förderung vollständig gereinigt sind und mit Spitzenwerten produzieren werden. Bei den 3 (bzw. 2,5 effektiv) kürzlich gebohrten Sunburst-Bohrlöchern (Gemini Nr. 10, Nr. 11 und Nr. 12) wurde die Förderung aufgenommen und durchschnittlich hat das Gemini-Programm im vierten Quartal anfängliche Spitzenwerte für 30 Tage erreicht, die etwa 35 % über den vorgesehenen Typkurven liegen. Die aktuelle Gesamtproduktion der drei Bohrlöcher liegt bei ungefähr 420 boe/d (brutto) bzw. 370 boe/d (netto).

Die aktuelle Produktion des Unternehmens ist mit dem Hinzukommen der neuen Bohrlöcher zuletzt auf einen Wert von über 4.500 boe/d gestiegen und ist in der ersten Januarwoche auf diesem Niveau geblieben. Wir werden die neuen Bohrlöcher während des Reinigungsprozesses genau verfolgen, bis feststeht, wie der Rückgang der Förderrate bei diesem Förderungsbeginn aussieht.

Programm für das erste Quartal 2023

Das Unternehmen hat mit einer Bohrkampagne an 2 Bohrlöchern bei Brooks für das erste Quartal 2023 begonnen. Es werden zwei horizontale Bohrungen in der Glaukonitformation (Pisces Nr. 8 & Nr.9) (100 % WI) vorgenommen, wobei die Bohrung bei Pisces Nr. 8 am 6. Januar erfolgte. Beide Bohrungen an den Pisces-Bohrlöchern werden vom selben Förderplatz (Pad) aus durchgeführt, was zu Einsparungen und Effizienzgewinnen beim Bohren, dem Abschluss des Frackings und der Infrastruktur für die Anbindung an die Gaspipeline führt.

Es wird davon ausgegangen, dass jede Bohrung etwa 10 Tage in Anspruch nehmen wird, und die Fertigstellung wird kurz nach dem Bohren aufgenommen. Für Pisces Nr.8 und Nr. 9 ist ein 2.750 m langer horizontaler Abschnitt vorgesehen, was mit Pisces 2, dem längsten bis dato von Calima gebohrten Glaukonitbohrloch, vergleichbar wäre. Die Lagerstättenbedingungen, die geologischen Gegebenheiten und die Richtbohrfaktoren werden dafür ausschlaggebend sein, ob die Bohrungen die erweiterte Gesamttiefe erreichen. Es wird davon ausgegangen, dass beide Bohrungen Ende Februar abgeschlossen und bereit für die Produktionstests sind.

Bei diesen Bohrungen handelt es sich um Nachfolgeprojekte zu einer erfolgreichen Bohrung des Unternehmens (12-23), die einen Spitzenwert bei der Förderung von 217 boe/d (Durchschnitt über 30 Tage) aufwies und insgesamt seit der Aufnahme der Produktion im Jahr 2020 über 132.000 boe produziert hat. Pisces Nr. 8 and Nr. 9 sollen ca. 15 % länger sein und ca. 60 % mehr Zugrisse aufweisen als das 12-23-Bohrloch, was zu höheren Erwartungen hinsichtlich Produktion und Reserven für jedes der Bohrlöcher führt.

Jordan Kevol, CEO und Präsident, gab dazu folgenden Kommentar ab:

„Die Bohraktivitäten bei Brooks werden fortgesetzt. Nach einer Unterbrechung der Bohrungen im Dezember für den Abschluss und die Anbindung von Pisces 6 und 7 haben wir die Bohranlage wieder in Stellung gebracht, um weitere Pisces-Glaukonitbohrungen durchzuführen. Die jetzt vorgenommenen Bohrungen finden in einer bekannten Glaukonit-Lagerstätte statt, die 2020 nachgewiesen wurde. Wir freuen uns, die beiden Folgebohrungen durchzuführen, die beide einem intensiveren Fracking im Vergleich zum Bohrloch von 2020 in derselben Lagerstätte unterzogen werden. Die Förderung aus unserer erfolgreichen Bohrkampagne im vierten Quartal bei Gemini, zusammen mit den jetzt in der Produktions- und Reinigungsphase befindlichen Pisces 6 & 7, führte zu einem Anstieg der Förderraten des Unternehmens auf einen aktuellen Höchstwert von 4.500 boe/d, was über den für Januar prognostizierten Raten liegt. Die Bohraktivitäten bei Pisces 8 und 9 werden Ende des 1. Quartals und im zweiten Quartal einen weiteren Beitrag zur Förderrate leisten. Wir beabsichtigen, weitere Bohrungen sowohl bei der Brooks- als auch der Thorsby-Liegenschaft für das Ende des 2. Quartals und im dritten Quartal von 2023 durchzuführen.”   

Diese Pressemitteilung wurde vom Vorstand freigegeben. 

Hier gelangen Sie zur Original-Meldung: https://app.sharelinktechnologies.com/announcement/asx/252da06dc0ec3a4d613f40c708ea3e5a

Weitere Informationen finden Sie unter: www.calimaenergy.com oder wenden Sie sich an:

Jordan Kevol

Glenn Whiddon

Mark Freeman

CEO und Präsident

Vorsitzender

Leiter Finanzen

E-Mail: jkevol@blackspuroil.com

E-Mail: glenn@calimaenergy.com

E-Mail: mfreeman@calimaenergy.com

Tel.:+ 1 403 460 0031

Tel.:+ 61 410 612 920

Tel.: + 61 412 692 146

 

Erklärung des qualifizierten Bewerters von Erdölvorkommen und -ressourcen

Die Informationen zu den Erdölressourcen in dieser Meldung basieren auf und enthalten eine getreue Darstellung der Informationen und begleitenden Dokumente in einem Bericht, der durch technische Mitarbeiter von Insite Petroleum Consultants Ltd, einer führenden kanadischen Erdöl-Beraterfirma, die bei der Association of Professional Engineers and Geoscientists of Alberta (APEGA) registriert ist, zusammengestellt und im Anschluss daran von Graham Veale, dem VP Engineering der Blackspur Oil Corp, überprüft wurde. Herr Veale verfügt über einen Bachelor of Science (BSc)-Abschluss in Maschinenbau von der University of Calgary (1995) und ist ein eingetragenes Mitglied der Alberta Association of Professional Engineers and Geoscientists of Alberta (APEGA). Er blickt auf über 27 Jahre Erfahrung in den Gebieten der Erdöl- und Lagerstättentechnik, Bewertung von Vorräten, Erschließung, Unternehmens- und Geschäftsstrategie sowie Bohr- und Abschlussaktivitäten zurück. Insite und Hr. Veale haben der Aufnahme der Informationen über die Erdölvorräte und -ressourcen in diese Meldung in der vorliegenden Form und mit dem vorliegenden Inhalt zugestimmt.


Veröffentlichung einer Mitteilung, übermittelt durch EQS Group AG.
Medienarchiv unter https://www.eqs-news.com.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Calima Energy

4/246-250 Railway Parade

WA 6007 West Leederville

Australien

Internet:

https://calimaenergy.com/

EQS News ID:

1532739


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this