Bystronic AG: Hohe Nachfrage, sehr guter Auftragsbestand, Verzögerung in der Umsatzrealisierung im ersten Halbjahr 2022

Bystronic AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

21.07.2022 / 06:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Ad-hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Hohe Nachfrage, sehr guter Auftragsbestand, Verzögerung in der Umsatzrealisierung im ersten Halbjahr 2022

  • Starke Nachfrage auf Vorjahresniveau – Zuwächse in allen Regionen exkl. China

  • Friktionen bei Beschaffung und Auslieferung

  • EBIT unter Erwartungen aufgrund von verzögerter Umsatzrealisierung und höheren Kosten

  • Besseres zweites Halbjahr mit höheren Umsätzen erwartet

 

Kennzahlen Bystronic
Mio. CHF

H1 2022

H1 2021

in %

in % k.W.1

Auftragseingang

536.1

549.5

(2.4)

0.5

Nettoumsatz

453.2

440.7

2.8

6.2

Betriebsergebnis (EBIT)

10.5

30.3

(65.4)

-

in % Nettoumsatz

2.3

6.9

 

 

Ergebnis

7.0

23.3

(70.2)

-

Ergebnis je Namenaktie A in CHF

3.37

11.19

(69.9)

-

Betrieblicher Free Cashflow

(52.5)

19.7

-

-

RONOA 2 in %

6.6

20.0

-

-

Anzahl Mitarbeitende per Stichtag

3’636

3’357

8.3

-

1 zu konstanten Wechselkursen
2 Rendite auf den durchschnittlichen Nettoaktiven


Zürich, 21. Juli 2022 – Herausforderungen wie Lieferengpässe, eingeschränkte Transportkapazitäten sowie die Lockdowns in China prägten das erste Halbjahr 2022. Trotzdem erzielte Bystronic dank des innovativen Produkt- und Service-Portfolios einen stabilen Auftragseingang auf Höhe des starken Vorjahresniveaus. In den Regionen Americas und Asia Pacific steigerte Bystronic den Auftragseingang zweistellig, während sich die Nachfrage in EMEA auf Vorjahresniveau bewegte. In China hingegen führten regionale Lockdowns und eine Abkühlung der Konjunktur zu einem deutlichen Rückgang. Insgesamt entwickelte sich insbesondere die Nachfrage im Gold-Segment erfreulich. Zu konstanten Wechselkursen stieg der Auftragseingang um 0.5% und betrug CHF 536.1 Millionen.

Bystronic steigerte den Umsatz um 2.8% (6.2% zu konstanten Wechselkursen) auf CHF 453.2 Millionen. Die Regionen EMEA, Americas und Asia Pacific erhöhten die Umsätze, während das Geschäft in China und damit das Einstiegssegment zurückging. Die Umsatzrealisierung war eine grosse Herausforderung. Aufgrund einzelner fehlender Komponenten bei ausgelieferten Systemen waren diese noch nicht betriebsbereit und Bystronic wird den Umsatz deswegen erst verzögert realisieren. Als Resultat stiegen die Lagerbestände fertiger Produkte im ersten Halbjahr um CHF 49 Millionen. Dieser Effekt beträgt etwa CHF 100 Millionen Umsatz mit entsprechendem Ergebnisbeitrag.

Im Rahmen der Strategie baute Bystronic das Servicegeschäft weiter aus und steigerte die Serviceumsätze um 10.8% auf CHF 110.1 Millionen (24.3% des Gesamtumsatzes). Dank des neuen, modularen Angebots verkaufte Bystronic auch im ersten Halbjahr 2022 über 95% der Neumaschinen im Gold- und Silber-Segment mit einem Servicevertrag. Im Bereich Software und Smart Factory führte Bystronic weitere Tests bei ausgewählten Kunden durch und plant die Lancierung der BySoft Bystronic Software Suite an der grossen Branchenmesse «EuroBLECH» im Oktober.

Der operative Betriebsgewinn (EBIT) reduzierte sich auf CHF 10.5 Millionen. Die EBIT-Marge lag bei 2.3% gegenüber 6.9% im Vorjahr. Dies ist vor allem auf die verzögerte Umsatzrealisierung und höhere Kosten in Beschaffung und Transport zurückzuführen. In 2021 und im ersten Halbjahr 2022 hat Bystronic mehrmalig Preiserhöhungen durchgeführt, um die steigenden Inputkosten zu absorbieren. Aufgrund des hohen Auftragsbestandes werden sich diese positiven Effekte grösstenteils ab 2023 in der Rechnung niederschlagen. Zudem baute Bystronic zusätzliches Personal im Servicebereich sowie für Produktionskapazitäten auf und forcierte Vertriebs- und Marketingaktivitäten. Diese erhöhten Aufwendungen beeinflussten das Resultat. Deshalb hat Bystronic Kosteneinsparungsmassnahmen eingeleitet, welche sich ab dem zweiten Halbjahr 2022 materialisieren werden.

Alex Waser, CEO von Bystronic, sagt: «Das erste Halbjahr 2022 gestaltete sich sehr herausfordernd. Mit unseren über 3’600 Mitarbeitenden setzen wir alles daran, den Anforderungen unserer Kunden in allen Bereichen optimal nachzukommen und unsere Systeme trotz Beschaffungsfriktionen schnellstmöglich zu liefern – auch wenn dies für unsere Mitarbeitenden grossen persönlichen Einsatz bedeutet. Dank dieser hohen Motivation und der bis anhin stabilen Marktdynamik sind wir zuversichtlich für das zweite Halbjahr.»

Ausblick
Die Situation an den Beschaffungsmärkten und für Transportkapazitäten ist weiterhin sehr angespannt. Das bedeutet für Bystronic vor allem Herausforderungen im Einkauf, längere Fristen für Auslieferungen und Installationen sowie entsprechend höhere Kosten in der Produktion, welche nur mit einer zeitlichen Verzögerung an Kunden weitergegeben werden können – insbesondere unter Berücksichtigung des hohen Auftragsbestandes. Trotz der eingeschränkten Visibilität erwartet Bystronic ein besseres zweites Halbjahr 2022.

Dank des innovativen Portfolios, den verstärkten Nachfragetrends zu Automationslösungen, dem Ausbau des Servicegeschäfts und der starken Bilanz mit einer Nettoliquidität von über CHF 330 Millionen ist Bystronic gut für weiteres Wachstum positioniert. Bis 2025 strebt Bystronic unverändert ein jährliches organisches Umsatzwachstum von mehr als 5%, eine EBIT-Marge über 12% sowie einen RONOA über 25% an. 


Konferenz
CEO Alex Waser und CFO Beat Neukom präsentieren die Ergebnisse heute 21. Juli 2022 um 10.30 Uhr MEZ im Rahmen einer Telefonkonferenz und Audio Webcasts in englischer Sprache. Der Webcast ist hier verfügbar oder unter «Präsentationen» auf unserer Webseite: https://ir.bystronic.com/de/berichte.php

Für die Einwahl zur Telefonkonferenz:
Switzerland / Europe: +41 (0) 58 310 50 00
United Kingdom: +44 (0) 207 107 06 13
United States: +1 (1) 631 570 56 13


Appendix
Der Halbjahresbericht 2022 steht auf unserer Webseite zum Download zur Verfügung: https://ir.bystronic.com/de/berichte.php

Kennzahlen

Bystronic

Nicht-fortgeführte Geschäftsbereiche

Total Konzern

Mio. CHF

H1 2022

H1 2021

H1 2021

H1 2022

H1 2021

 

Nettoumsatz

453.2

440.7

183.6

453.2

624.3

 

Betriebsergebnis (EBIT)

10.5

30.3

(85.5)

10.5

(55.2)

 

Ergebnis

7.0

23.3

(84.2)

7.0

(60.9)

 

Ergebnis je Namenaktie A

3.37

11.19

(40.69)

3.37

(29.50)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Für Fragen:
Investor Relations

Patrizia Meier    
Mobile +41 79 637 46 33  
patrizia.meier@bystronic.com 

Media Relations
Michael Präger    
Mobile +41 79 870 01 43  
michael.praeger@bystronic.com


Über Bystronic
Bystronic (SIX: BYS) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen im Bereich der Blechbearbeitung. Im Fokus steht die Automation des gesamten Material- und Datenflusses der Prozesskette Schneiden und Biegen. Die intelligente Vernetzung der Laserschneidsysteme und Abkantpressen mit innovativen Automations-, Software- und Servicelösungen ist der Schlüssel zur umfassenden Digitalisierung der Blechindustrie.

Der operative Hauptsitz von Bystronic liegt in Niederönz, Schweiz. Weitere Entwicklungs- und Produktionsstandorte befinden sich in Sulgen (Schweiz), Gotha (Deutschland), Cazzago San Martino und San Giuliano Milanese (Italien), Tianjin und Shenzhen (China) sowie Hoffman Estates (USA). In über 30 Ländern sind wir mit eigenen Verkaufs- und Servicegesellschaften aktiv und in zahlreichen weiteren Ländern mit Agenten vertreten.

Haftungsausschluss
Die Pressemitteilung wird in Englisch und Deutsch veröffentlicht. Es gilt der Wortlaut der deutschen Version.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, welche Unsicherheiten und Risiken unterliegen. Die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen Aussagen dargestellten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Diese Ungewissheiten und Risiken hängen u.a. mit Faktoren zusammen, die nicht durch Bystronic beeinflusst oder genau vorausgesagt werden können, wie insbesondere zukünftige Marktbedingungen, Währungsschwankungen oder das Verhalten anderer Marktteilnehmer, Lieferanten und Transportunternehmen, sowie mögliche Auswirkungen aufgrund des Kriegs in der Ukraine, damit zusammenhängende Sanktionen und allfällige Gegenmassnahmen. Leser werden darauf hingewiesen, kein übermässiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen zu setzen, da sich diese nur auf das Datum dieser Mitteilung beziehen. Bystronic lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Faktoren.


Zusatzmaterial zur Meldung:


Datei: Medienmitteilung H1 2022

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Bystronic AG

Giesshübelstrasse 45

8045 Zürich

Schweiz

Telefon:

+41 79 637 46 33

E-Mail:

investor@bystronic.com

Internet:

ir.bystronic.com

ISIN:

CH0244017502

Valorennummer:

A117LR

Börsen:

SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1401971


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.