ByKolles mit erfolgreichem LMP1-Dauerlauf in Almeria

Tolles Bild: Der Enso CLM P1/01 Nismo von ByKolles bei Testfahrten in Almeria


Die deutsche LMP1-Privatmannschaft ByKolles hat sich mit einem weiteren umfangreichen Test auf die bevorstehende WEC-Saison 2018/19 vorbereitet. Bei dreitägigen Probefahrten im spanischen Almeria absolvierte die Mannschaft erfolgreiche Runden mit dem Enso CLM P1/01 Nismo. Insgesamt fünf Piloten kamen bei den Testfahrten zum Einsatz. Neben Stammpilot Oliver Webb und dem erfahrenen Deutschen Pierre Kaffer waren auch Tom Dillmann, Paolo Ruberti und der junge Chinese Ling Kang im Auto.

"Es war richtig klasse, endlich mal wieder im LMP1-Auto zu fahren", sagt Pierre Kaffer. "Wir haben ohne technische Probleme extrem viel fahren können. Daher haben wir die komplette Testliste abgearbeitet - sehr gut!" Bei den Testfahrten in Südspanien standen neben Reifentests gemeinsam mit Michelin auch die Erprobungen veränderter Aerodynamik- und Antriebsbauteile im Fokus. "Unser bester Test des Jahres", fasst ByKolles-Einsatzleiter Boris Bermes zusammen.

Die Zuverlässigkeit des Enso CLM P1/01 Nismo wurde anhand von Zahlen sehr deutlich. Das Team konnte im Rahmen der dreitägigen Testfahrten nach eigenen Angaben die Distanz von rund drei WEC-Rennwochenenden - also mehr als 3.000 Kilometer - zurücklegen. Der nächste Test ist für Mitte Februar geplant. Weitere Reifenerprobungen stehen dann ebenso auf dem Programm wie die Analyse des neuen Aerodynamikpakets, das bei jenen Probefahrten erstmals zum Einsatz kommen wird.

© Motorsport-Total.com