Warum die BYD-Aktie in 5 Tagen um fast 20 % gestiegen ist

Robert Schleifenbaum, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Was passiert ist

BYD (WKN:A0M4W9) ist im Laufe der letzten Woche um fast 20 Prozent von 5 auf 6 Euro je Aktie gestiegen. Grund war die Aussage von Xin Guobin, dem stellvertretenden Minister für Industrie und Informationstechnologie, dass Regierung und Behörden an einem Zeitplan arbeiten, um Produktion und Verkauf von Benzin- und Dieselfahrzeugen zu beenden.

Was das bedeutet

Die Aussage war ein Hammerschlag für die Automobilindustrie. Schließlich ist China mittlerweile der bedeutendste Automarkt weltweit. Grund ist der enorme Absatz: Aktuell werden 28 Prozent aller Autos in China verkauft. Laut einer Prognose der Uni Duisburg-Essen soll es bis 2025 sogar ein Drittel sein.

Ein genauer Zeitpunkt des Benziner- und Dieselverbots wurde in Peking zwar noch nicht aufgestellt, dennoch profitiert BYD enorm. Das Unternehmen ist längst nicht mehr nur der absatzstärkste Hersteller von Elektroautos Chinas, sondern weltweit.

Jüngster Erfolg war der Gewinn der Ausschreibung eines Buslinienbetreibers in der Zwölf-Millionen-Stadt Shenzhen, wodurch BYD einen schwergewichtigen Auftrag zur Lieferung von 822 Elektrobussen erhielt.

Was nun

Nach der Wahnsinnsmeldung scheint Euphorie naheliegend zu sein. Tatsächlich bahnen sich für BYD weiterhin ausgezeichnete Zukunftsperspektiven an.

Andererseits sollte man die Volatilität der Aktie nicht unterschätzen. Diese lag in den letzten Jahren sehr hoch. Auch nach diesem Kursfeuerwerk könnten weitere Turbulenzen folgen.

Als langfristig orientierter Investor sollten einen derartige Schwankungen jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Selbst nach dem starken Kursanstieg erscheint die Aktie nicht teuer, wenn man bedenkt, wie groß BYD im Jahr 2040 sein kann, falls die marktbeherrschende Stellung aufrecht erhalten werden kann.

3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.

Robert besitzt Aktien von BYD. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2017