BVB-Youngster verpassen Revanche gegen Tottenham

Borussia Dortmund unterliegt in der UEFA Youth League Tottenham Hotspur

Die U19 von Borussia Dortmund hat in der UEFA Youth League die Vorentscheidung um den Gruppensieg verpasst.

Am 5. Spieltag kassierten die BVB-Youngster eine 1:3-Niederlage gegen den Nachwuchs von Tottenham Hotspur und verloren auch die Tabellenführung an die Engländer.

Tottenham führt die Gruppe H nun mit zehn Zählern vor der Borussia (9) an. Dem BVB droht als Zweiter damit ein Playoff-Spiel. Auf dem dritten Rang folgt Real Madrid, das sein Spiel bei APOEL Nikosia mit 3:0 für sich entscheiden konnte.   

Tottenham beginnt stärker

Beide Mannschaften gingen diese Partie im ersten Durchgang offensiv an. Allerdings sprangen dabei die besseren und zwingenderen Chancen für die Gäste aus England heraus, die in der Pause auch verdient mit 3:1 führten.  

Schon nach sieben Minuten klingelte es das erste Mal im BVB-Gehäuse, nur knappe zehn Minuten später erhöhten die Spurs auf 2:0.


Dortmund fand überhaupt nicht in die Partie und wäre ohne den Patzer von Tottenham-Goalie Austin auch noch ohne Tor. Die Offensiv-Abteilung der Londoner lief weiter auf Hochtouren und produzierte auch noch vor der Pause den dritten Treffer.

Dortmund hatte sogar Glück, nicht schon höher zurückzuliegen. Die Chancen waren mit einem verschossenen Elfmeter und einem Lattentreffer auf jeden Fall da. 

Edwards stellt BVB-Abwehr vor Problemen

In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste weiter die besserere Spielanlage. immer wieder war es Marcus Edwards, der die Dortmunder Abwehr vor Probleme stellte.

Im Laufe der Partie schaltete Tottenham ein paar Gänge zurück, die Borussia scheiterte zwei Mal aus aussichtsreicher Position.  

Bereits das Hinspiel hatte die Borussia mit 0:4 verloren.

Leipzig erkämpft sich Remis

Die U19 von RB Leipzig machte es etwas besser und erkämpfte sich ein 2:2-Remis beim AS Monaco. 

Lukas Krüger brachte die Leipziger nach 15 Minuten in Führung, doch der Franzose Nabil Alioui drehte mit zwei Toren die Partie. Neun Minuten vor Schluss erzielte Niclas Stierlin den Ausgleichstreffer für RB.

Leipzig ist mit zwei Punkten dennoch weiterhin Gruppenletzter und ohne Chance auf das Achtelfinale. Monaco liegt mit zehn Zählern auf Rang zwei hinter dem FC Porto.