BVB-Stürmer Aubameyang bestätigt Vertragsverlängerung: "Es ist schon etwas her"

Aubameyang ist nicht gut auf Journalist Carlo Wild zu sprechen. Vom Chefreporter des kicker fühlt er sich rassistisch angegangen. Der reagiert sofort.

Pierre-Emerick Aubameyang hat auf Twitter verkündet, seinen zuvor bis 2020 datierten Vertrag bei Borussia Dortmund um ein weiteres Jahr bis 2021 verlängert zu haben. Bereits am Sonntag hatten mehrere Medien von der heimlichen Vertragsunterschrift berichtet.

"Lasst mich Musik hören! Besser als Zeitungen lesen. Es ist schon etwas her, seitdem ich meinen Vertrag verlängert habe", gestand Aubameyang auf Twitter und konnte sich dabei eine Provokation gegen die Medien nicht verkneifen: "Aber das ist nicht euer Fehler, ihr wisst häufiger nicht Bescheid."

Zuvor hatte bereits Sportdirektor Michael Zorc bei Sky Deutschland von einem bis 30. Juni 2021 datierten Vertrag gesprochen. Darüber hinaus äußerte sich der 55-Jährige zum Stellenwert des Stürmers: "Wir planen ganz klar mit Auba, er hat einen langfristigen Vertrag in Dortmund. Irgendwann wird er Dortmund verlassen, aber für uns ist er ein extrem wichtiger Spieler, und wir planen weiter mit ihm."

Obwohl Aubameyang nun langfristig an Borussia Dortmund gebunden ist, wird sich zeigen, inwiefern diese Tatsache den anhaltenden Spekulationen um einen Abschied des Gabuners ein Ende setzen kann. Neben Real Madrid soll sich auch der FC Everton um einen Transfer im Januar bemühen.