BVB-Schock! Hinrunde für Götze gelaufen

Kerry Hau, Sportinformationsdienst (SID)
Für Mario Götze ist die Hinrunde gelaufen

Schock für Mario Götze und Borussia Dortmund! Der Nationalspieler verpasst den Rest der Hinrunde verletzungsbedingt.

Nach Klubangaben erlitt der Offensivspieler im Revierderby gegen den FC Schalke 04 (4:4) Bänderteilrisse im oberen und unteren Sprunggelenk des rechten Fußes.

Götze fällt sechs Wochen aus und greift damit erst wieder im neuen Jahr ins Geschehen ein. Auch für den Rückrundenauftakt am 14. Januar gegen den VfL Wolfsburg könnte es eng werden.


Götze verpasst Pokal-Kracher in München

Die neuerliche Blessur verlängert die Krankenakte des Ausnahmetechnikers und bedeutet eine weitere personelle Schwächung für den umstrittenen BVB-Coach Peter Bosz. 

Der Niederländer muss die vier restlichen Bundesliga-Spiele 2017 gegen Bayer Leverkusen, Werder Bremen, Mainz 05 und 1899 Hoffenheim ohne Götze planen.


Außerdem verpasst der Weltmeister den Pokal-Kracher am 20. Dezember in München gegen seinen Ex-Klub FC Bayern sowie das letzte Champions-League-Gruppenspiel bei Real Madrid.

WM-Held war auf dem besten Weg zur Bestform

Der 25-Jährige hatte erst in dieser Saison nach einer langwierigen Stoffwechselerkrankung sein Comeback beim BVB sowie in der deutschen Nationalmannschaft gegeben.

Vor allem in den vergangenen Wochen präsentierte sich der Ausnahmetechniker in starker Verfassung, die an seine Bestform erinnerte.

"Körperlich ist er auf einem sehr guten Niveau", lobte ihn etwa Bundestrainer Joachim Löw nach dem Länderspiel-Comeback gegen Frankreich am 14. November. "Aber nach einem halben Jahr ohne Spielpraxis fehlt noch etwas zum Topniveau. Er kommt, er wird besser und besser. Aber er wird noch brauchen, um alles zu zeigen, was in ihm steckt."


Gegen Schalke traf Götze per Kopf zum zwischenzeitlichen 3:0 und war der Aktivposten im Spiel des BVB - bis er sich nach einem folgenschweren Foul von Daniel Caligiuri in der 78. Minute für Gonzalo Castro auswechseln ließ.