BVB - Jürgen Klopp über ausufernden Alkoholkonsum bei Double-Feier 2012: "So doof zu sein ..."

Borussia Dortmunds ehemaliger Trainer Jürgen Klopp hat über die Feierlichkeiten nach dem Gewinn des Doubles aus Meisterschaft und DFB-Pokal im Jahr 2012 gesprochen und sich dabei auch über sich selbst aufgeregt.

Ein Jahr zuvor, bei der Feier des Meistertitels 2011, sei er zwar schon "stark angetrunken" gewesen, jedoch "ganz normal vom Wagen runtergekommen", sagte Klopp im Podcast des BVB. "2012 nach dem Double habe ich das nicht ganz mitbekommen", verriet der heutige Coach des FC Liverpool.

Jürgen Klopp über Double-Party beim BVB: "Sich so zuzuschütten macht gar keinen Sinn"

Klopp sprach daher eine Warnung an alle jugendlichen Zuhörer aus: "Da sieht man, was Alkohol aus Menschen macht. Nicht trinken, sonst verliert ihr die Erinnerung an wichtige Momente in eurem Leben." Im Nachhinein ärgert sich Klopp über seinen übermäßigen Alkoholkonsum: "So doof zu sein, sich so zuzuschütten, dass man gar nichts mehr mitkriegt, macht gar keinen Sinn."

Mit acht Punkten Vorsprung auf den FC Bayern sicherten sich Klopps Dortmunder 2012 die Meisterschaft. Zudem schlug man die Münchener im Finale des DFB-Pokals klar mit 5:2.

Klopp verbrachte von 2008 bis 2015 insgesamt sieben Jahre beim BVB. Seit Oktober 2015 trainiert er den FC Liverpool, mit dem er 2019 die Champions League gewann.