BVB: Ein Flügelflitzer darf wechseln – Dembele aber noch nicht

Thorsten Küfner
1 / 2
BVB: Ein Flügelflitzer darf wechseln – Dembele aber noch nicht

Borussia Dortmund hat Emre Mor freigestellt, womit einem Wechsel zu Inter Mailand für wohl 15 Millionen Euro nichts mehr im Weg steht. Der BVB würde damit einen weiteren Bilanzgewinn erzielen – allerdings nicht zu vergleichen mit dem Transferplus bei einem Wechsel von Ousmane Dembele zum FC Barcelona …

Doch Medienberichten zufolge konnten sich Vertreter des BVB und des spanischen Top-Clubs noch nicht auf eine Ablösesumme einigen. Angeblich fordern die BVB-Bosse nun sogar satte 150 Millionen Euro. Indes haben französische Zeitungen vermeldet, dass Dembeles Ex-Verein Stade Rennes bei einem Wechsel für 120 Millionen Euro satte 30 Millionen Euro zustehen dürften.

Es bleibt spannend
Die Summen werden nahezu täglich immer verrückter und die Chancen stehen wohl doch relativ hoch, dass die BVB-Manager die aktuelle Entwicklung am Transfermarkt für einen (bislang) historischen Bundesliga-Rekord nutzen werden. Allerdings werden die sportlichen Baustellen des BVB dadurch natürlich nicht kleiner. Die Aktie von Borussia Dortmund bleibt indes weiterhin eine spannende Spekulation. Der Stoppkurs sollte bei 5,50 Euro belassen werden.

Bei welchen anderen europäischen Titeln Anleger jetzt zugreifen können, erfahren Sie exklusiv in der neuen Ausgabe 33/2017. Hier bequem als ePaper erhältlich.