BVB-Boss Zorc: "Haben nur ein Problem mit Aubameyang, das ist die Pünktlichkeit"

Auch am Freitag sorgte Aubameyang weiter für Wirbel. Der Stürmer kickte mit Freunden, während sein Team in Berlin spielte.

Michael Zorc hat sich zu den 'Problemen' von Borussia Dortmund mit Pierre-Emerick Aubameyang geäußert. Im Wontorra-Talk bei Sky gab der Sportdirektor zu Protokoll: "Wir haben nur ein Problem mit ihm, das ist die Pünktlichkeit. Das muss ich ganz deutlich sagen."

Der Gabuner wurde schon öfter abgestraft, weil er zu spät zum Training erschienen ist. Zuletzt wurde er für das Spiel gegen den VfB Stuttgart im November suspendiert. Ein Ex-BVB-Spieler sei in vielen Fällen ebenfalls an den Aktionen beteiligt gewesen: "Das hat sich im letzten Jahr eingeschlichen, dass er öfter mal zu spät gekommen ist. Kumpel Dembele war direkt dabei. Dann hast du als Klub das Problem, wie du damit umgehst." Der 28-Jährige sei ansonsten aber ein absoluter Top-Profi, so Zorc weiter.

Zuletzt war bekannt geworden, dass der Stürmer seinen Vertrag bei den Schwarz-Gelben bis 2021 verlängert hat. Das Problem mit der Pünktlichkeit ist damit jedoch noch nicht gelöst: "Ich glaube nicht, dass wir es komplett raus bekommen, aber wir können es gut handeln."