BVB-Boss Watzke: Wären schön blöd, wenn wir nicht mit Stöger weitermachen würden

Mit Spielen gegen die Gunners kennt sich der Österreicher aus. Auf ein erneutes Duell könnte er nun aber verzichten.

Borussia Dortmund hat das Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV mit 2:0 (0:0) gewonnen. In der Sendung "Wontorra – der Fußball-Talk" bei Sky stellte Hans-Joachim Watzke am Tag darauf Trainer Peter Stöger eine Vertragsverlängerung in Aussicht: "Er hat in der Bundesliga noch kein Spiel verloren. Wenn wir weiterhin keines verlieren, wären wir schön blöd, wenn wir das nicht weitermachen würden. Wir sind zufrieden, weil er ein außergewöhnlich guter Trainer ist."

Seit dem 10. Dezember ist der Österreicher beim BVB, er trat die Nachfolge von Peter Bosz an. Seitdem haben die Schwarz-Gelben in der Bundesliga vier Spiele gewonnen und dreimal einen Punkt geholt. Der Vertrag des 51-Jährigen läuft noch bis zum Ende dieser Saison.

Watzke erklärte auch, warum er sich eine Ausdehnung des Kontraktes vorstellen kann: "Ich glaube auch, dass die Fans Peter Stöger jetzt schon ins Herz geschlossen haben, weil er eine unaufgeregte Art hat. Er ist sehr authentisch und passt gut ins Ruhrgebiet."