BVB beobachtet Ajax-Verteidiger Matthijs de Ligt

Im Sommer schnappte sich der BVB bereits Zagadou, nun könnte mit Matthijs de Ligt ein weiteres Talent die Defensive verstärken.

Borussia Dortmund ist offenbar an Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam interessiert. Der junge Verteidiger hat allerdings europaweit großes Interesse geweckt.

Wie die SportBild berichtet, hat der BVB ein Auge auf den 18-jährigen de Ligt geworfen. Trainer Peter Bosz kennt den Abwehrmann noch aus gemeinsamen Zeiten in Amsterdam und könnte somit ein entscheidendes Wort einlegen, um das begehrte Talent in die Bundesliga zu locken.

In Amsterdam ist de Ligt noch bis 2021 unter Vertrag, die Ablösesumme würde sich dem Bericht zufolge auf rund 20 Millionen Euro belaufen. Bereits in der vergangenen Saison war er Stammspieler unter Bosz und spielte so unter anderem im Finale der Europa League.

Auch der FC Barcelona interessiert?

Nicht nur das hat ihm allerdings die Aufmerksamkeit eingebracht. De Ligt erhielt bereits zahlreiche individuelle Titel, ist jüngster Startelfdebütant eines niederländischen Vereins in einem europäischen Wettbewerb und zweitjüngster Torschützte Amsterdams nach Clarence Seedorf.

Er trug als erster minderjähriger Spieler der Niederlande die Kapitänsbinde zum Beginn eines Spiels und ist der jüngste Spieler der Geschichte, der jemals in einem europäischen Klubfinale der UEFA zum Einsatz gekommen ist. Zuletzt wurde er unter anderem mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht.