Bursaspor bestätigt Interesse an Leicesters Ahmed Musa

Der Offensivspieler will seine WM-Chancen erhöhen und benötigt deshalb Einsatzzeiten. Die könnte er in der Türkei bekommen.

Der türkische Erstligist Bursaspor ist an einer Ausleihe von Leicester Citys Stürmer Ahmed Musa interessiert. Das bestätigte Hasan Parlakay: "Ahmed Musa ist ein wichtiger Spieler, der uns besser machen kann", sagte er im Namen des türkischen Klubs, der in den Tagen zuvor mit dem Angreifer in Verbindung gebracht worden war.

Musa kam in dieser Saison für die Foxes in der Premier League noch gar nicht zum Einsatz, möchte aber unbedingt mit Nigeria zur WM in Russland fahren. "Damit das klappt, muss man spielen und seine Form in der Liga halten", verdeutlichte Parlakay den Antrieb des Nigerianers zum Wechsel. Bei den Türken spielen mit Mikel Agu und William Troost-Ekong bereits zwei weitere Kandidaten, die mit dem afrikanischen Team zur WM fahren könnten.

Ein "attraktives Angebot" von Bursaspor für Musa

Rund 20 Millionen Euro hatte Leicester 2016 für den schnellen Angreifer gezahlt, was einen festen Wechsel in die Türkei erschwert, da die Engländer gerne einen Großteil des investierten Geldes beim Weiterverkauf zurückbekommen möchten. "Realistisch gesehen können wir ihn nicht kaufen", meinte Parlakay, der mit Bursaspor deshalb ein Leihgeschäft bis zum Saisonende anstrebt.

Und die Zeichen, die er von Musa erhalten hat, stimmen ihn optimistisch: "Dass Bursaspor-Trikot bis zum Saisonende tragen zu können, ist ein attraktives Angebot. Wir hoffen, dass wir in den kommenden Tagen gute Nachrichten verkünden können", fügte Parlakay hinzu.