Burgstaller trifft auch gegen Ex-Klub: St. Pauli siegt in Nürnberg

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Der erneut treffende Guido Burgstaller hat den Höhenflug mit dem FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und die Abstiegssorgen bei seinem Ex-Klub 1. FC Nürnberg verschärft. Die Hamburger gewannen das Kellerduell bei den Franken verdient mit 2:1 (1:0) und zogen durch ihren fünften Sieg im sechsten Spiel in der Tabelle am Kontrahenten vorbei.

Mann des Tages war wieder einmal Burgstaller, der im sechsten Spiel in Serie traf. Sein sehenswertes Tor mit dem Außenrist kurz vor der Pause (45.+1) brachte St. Pauli in die Spur. Omar Marmoush (65.) erhöhte mit einem verwandelten Foulelfmeter. Auch der Treffer durch Dennis Borkowski (78.) konnte Nürnbergs sechste Niederlage in den vergangenen acht Spielen nicht mehr abwenden.

Das Kommando übernahm von Beginn an St. Pauli. Vor allem Burgstaller, der zwischen 2015 und 2017 in 63 Zweitligaspielen für den FCN 33 Tore erzielt hatte, stellte die Nürnberger Hintermannschaft immer wieder vor große Probleme.

Erst landete ein Drehschuss-Aufsetzer des Angreifers aus kurzer Distanz an der Querlatte (29.), dann verhinderte Nürnbergs Keeper Christian Mathenia zweimal ein Tor des 31-Jährigen - bevor Burgstaller kurz vor dem Halbzeitpfiff doch zuschlug.

Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gäste lange Zeit alles im Griff. Während Nürnberg auch weiterhin kaum zu Abschlüssen kam, blieb St. Pauli durch Konter gefährlich. Erst nach dem Anschlusstreffer drängte der Gastgeber auf den Ausgleich.