Burcon veröffentlicht Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022

·Lesedauer: 11 Min.

DGAP-News: Burcon NutraScience Corp. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
16.11.2021 / 15:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Burcon veröffentlicht Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022

Vancouver, British Columbia, Kanada, 15. November 2021 - Burcon NutraScience Corporation ("Burcon" oder "das Unternehmen") (Frankfurt WKN: 157 793, TSX: BU, NASDAQ: BRCN), ein weltweiter Technologieführer in der Entwicklung pflanzlicher Proteine für Lebensmittel und Getränke, hat die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres, das am 30. September 2021 endete, bekannt gegeben.

Operative Höhepunkte im zweiten Quartal, das am 30. September 2021 endete:

Während des Quartals hat Burcon

Während des Quartals hat Merit Foods

Stellungnahme des Managements

"Während Burcons zweitem Quartal des Geschäftsjahres 2022 hat unser Team fleißig daran gearbeitet, unser Joint Venture Merit Functional Foods bei der Inbetriebnahme seiner hochmodernen Produktionsanlage für pflanzliche Proteine zu unterstützen", sagte Johann F. Tergesen, Burcons Präsident und Chief Executive Officer. "Merit hat wichtige Schritte zur Optimierung seiner Anlage unternommen, in der es unter der Lizenz von Burcon sein erstklassiges Sortiment an Erbsenprotein- und Rapsproteinzutaten herstellt. Die Produktionskapazität von Merits Anlage hat sich von Woche zu Woche verbessert, da die Herausforderungen bei der Inbetriebnahme im Zusammenhang mit der Implementierung von Burcons Verarbeitungstechnologien nach und nach gelöst worden sind. Durch die Leistungen des Betriebsteams von Merit in diesem vergangenen Quartal sind wir sehr zuversichtlich. Das Team ist auf dem besten Weg, die Optimierungsziele zu erreichen."

"Merits Proteinverkäufe stiegen in diesem Quartal um 76 % gegenüber dem Vorquartal, als Merit zum ersten Mal kommerzielle Kundenaufträge für seine erstklassigen Erbsen- und Rapsprotein-Zutaten erfüllt hat. Merit arbeitet mit zahlreichen Konsumgüterherstellern zusammen und unterstützt diese bei der Suche nach Lösungen, die die neuartigen Erbsen- und Rapsprotein-Inhaltsstoffe von Merit in neue Lebensmittel- und Getränkeprodukte oder neue Rezepturen von Produkten einsetzen. Die Erbsen- und Rapsproteine von Merit bieten einen unvergleichlichen Geschmack, eine unvergleichliche Textur und Reinheit, und wir freuen uns über das wachsende Interesse von Konsumgüterherstellern an Merits Proteinen."

"Im Laufe des Quartals haben wir die Gespräche mit einer Reihe von Interessenten über weitere Partnerschaftsmöglichkeiten fortgesetzt. Diese Gespräche umfassen potenzielle neue Joint Ventures und Produktionsanlagen. Wir haben auch die Zusammenarbeit mit einem externen Ingenieurbüro fortgesetzt, das uns bei der Planung und Gestaltung eines neuen und erweiterten Technologie- und Innovationszentrums unterstützen soll. Wir sind dabei, mögliche geeignete Standorte für Burcons neues Innovationszentrum zu identifizieren und in die engere Wahl zu nehmen. Das neue Innovationszentrum wird nicht nur die kommerziellen Produktionskapazitäten für eine sehr kleine kommerzielle Produktionsanlage bieten, sondern würde Burcon auch zusätzliche F&E-Bandbreite zur Verfügung stellen, um in Zukunft weiteren Chancen für Forschung nachzugehen."

"Wir haben drei weitere Patente in verschiedenen Ländern hinzubekommen, die unsere neuartigen Extraktionsverfahren zur Herstellung von hochwertigen Proteinzutaten aus Soja- und Nicht-Soja-Ölsaaten-Ausgangsmaterialien abdecken. Burcon baut sein Portfolio an geistigem Eigentum weiter aus und verfügt nun über insgesamt 299 erteilte Patente weltweit."

"Wir freuen uns, die Ernennung von Peter H. Kappel zum Vorsitzenden von Burcons Board of Directors bekannt zu geben. Kappel wurde im Januar 2016 in den Vorstand von Burcon berufen und war maßgeblich an Burcons jüngsten Entwicklungen beteiligt. Wir freuen uns außerdem, bekanntgeben zu können, dass Jeanne McCaherty und Alfred Lau unserem Board beigetreten sind. McCaherty bringt ein reiches Wissen über die globale Lebensmittelzutatenindustrie in den Vorstand von Burcon ein und hat sofort einen Mehrwert für den Vorstand und das Managementteam geschaffen. Lau bringt umfangreiche Finanz- und Geschäftserfahrung in den Vorstand von Burcon ein. Wir freuen uns auf die Unterstützung von McCaherty, Lau und des restlichen Vorstands, da Burcon sich nun zu einem umsatzgenerierenden Unternehmen entwickelt und sich weitere strategische Partnerschaften für seine innovativen Proteintechnologien sichert, welche in der wachsenden Revolution pflanzlicher Nahrungsmittel nachhaltig eine Rolle spielen können."


Finanzergebnisse (in Kanadischen Dollar)

Die Lizenzeinnahmen von Merit beliefen sich im zweiten Quartal auf insgesamt 32.000 CAD, verglichen mit 18.000 CAD im vorangegangenen Quartal. Die nominalen Lizenzgebühren spiegeln den Inbetriebnahme-Prozess von Merit während des Zeitraums bis zur vollen Produktionskapazität wider.

Der Verlust im zweiten Quartal belief sich auf 1,4 Millionen CAD oder 0,01 CAD pro Aktie (unverwässert und verwässert). Im Vergleich dazu betrug der Gewinn im Vorjahresquartal 4,4 Millionen CAD 0,04 CAD pro Aktie (unverwässerter und verwässert). Nach der Investition von Bunge Limited in Merit im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 verzeichnete Burcon einen Verwässerungsgewinn ("dilution gain") von 6,4 Millionen CAD.

Merit erfüllte in diesem Quartal weitere kommerzielle Kundenaufträge von Erbsen- und Rapsproteinprodukten, und Burcon verzeichnete durch Merit Lizenzeinnahmen in Höhe von 32.000 CAD, was einem Anstieg von 76 % gegenüber dem ersten Quartal entspricht. Merit verzeichnete in diesem Quartal Umsatzerlöse von 1,6 Millionen CAD, der sich aus dem Verkauf von Erbsen- und Rapsprotein-Produkten sowie aus dem Verkauf von Rohstoffen und Nebenprodukten zusammensetzt.

Burcon verbuchte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022 einen Anteil am Verlust von Merit Foods in Höhe von 159.000 CAD, verglichen mit 949.000 CAD im Vergleichsquartal des Vorjahres. Der Anteil am Verlust von Merit Foods beinhaltet eine Rückerstattung von 656.000 CAD zur Korrektur einer latenten Steueranpassung im Zusammenhang mit dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022. Nach Berücksichtigung dieser Anpassung unterscheidet sich der Anteil von Burcon am Verlust von Merit Foods nicht wesentlich von dem des Vorjahresquartals. Der Verlust von Merit Foods spiegelt das Entwicklungsstadium des Unternehmens wider, das die Inbetriebnahme und Optimierung der Flex-Produktionsanlage fortsetzt.

Die Bruttoaufwendungen für Forschung und Entwicklung beliefen sich in den drei Monaten bis zum 30. September 2021 auf 723.000 CAD, verglichen mit 614.000 CAD im Vorjahresquartal. Der Anstieg der F&E-Ausgaben ist hauptsächlich auf höhere aktienbasierte Vergütungsaufwendungen, Gehaltserhöhungen und Personalaufstockungen zurückzuführen. Das Unternehmen begann ab dem zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 mit der Abgrenzung der Entwicklungskosten für Raps und Erbsen. Im laufenden Quartal wies Burcon 484.000 CAD an F&E-Kosten den zurückgestellten Entwicklungskosten zu.

Die Bruttokosten für geistiges Eigentum sanken im zweiten Quartal 2022 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 161.000 CAD, was hauptsächlich auf ein geringeres Aktivitätsniveau und niedrigere Verlängerungsgebühren für die Raps- und Erbsen-Patentportfolios zurückzuführen ist. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022 wies Burcon 172.000 CAD an Ausgaben für geistiges Eigentum abgegrenzten Kosten zu.

Die allgemeinen und administrativen Ausgaben stiegen im laufenden Steuerquartal um 100.000 CAD im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Anstieg ist hauptsächlich auf höhere aktienbasierte Vergütungsaufwendungen, Investor Relations, Versicherungskosten und Personalaufstockungen zurückzuführen, die durch niedrigere Honorare ausgeglichen wurden.

Am 30. September 2021 beliefen sich die Barbestände auf 10,9 Millionen CAD, verglichen mit 14,0 Millionen CAD am 31. März 2021. Das Management ist der Ansicht, dass es über ausreichende Ressourcen verfügt, um das erwartete Betriebsniveau und den Betriebskapitalbedarf bis Mai 2023 zu finanzieren. Diese Schätzung berücksichtigt nicht mögliche Erlöse aus ausstehenden Wandelschuldverschreibungen oder Lizenzeinnahmen aus dem Lizenzvertrag.

Details zur Telefonkonferenz

Burcon wird am Montag, 15. November 2021, 17 Uhr Eastern Time, eine Telefonkonferenz und einen Webcast für Investoren abhalten.

Ein Link zum Webcast des Konferenzgesprächs wird auf Burcons Webseite unter "Presentations" verfügbar sein oder direkt hier. Der Webcast wird auch archiviert und kann später erneut abgerufen werden.

Investoren, die an dem Live-Call teilnehmen möchten, können sich über die folgenden Details einwählen:

Datum: Montag, 15. November 2021
Uhrzeit: 17 Uhr (Eastern Time) (23 Uhr MEZ)
Gebührenfrei (Nordamerika): 1-855-327-6837
Gebührenpflichtig (international): 1-631-891-4304
Conference ID: 10016867

Über Burcon NutraScience Corporation

Burcon ist ein weltweiter Technologieführer bei der Entwicklung von pflanzlichen Proteinen für Lebensmittel und Getränke. Mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Formulierung hochreiner Proteine mit überlegener Funktionalität, Geschmack und Nährwert hat Burcon ein umfangreiches Patentportfolio für seine neuartigen pflanzlichen Proteine aus Erbsen-, Raps-, Soja-, Hanf- und Sonnenblumenkernen sowie anderen pflanzlichen Quellen erworben. Im Jahr 2019 wurde die Merit Functional Foods Corporation ("Merit Foods") von Burcon und drei erfahrenen Führungskräften aus der Lebensmittelindustrie gegründet. Merit Foods hat seitdem eine hochmoderne Proteinproduktionsanlage in Manitoba, Kanada, errichtet, die unter Lizenz von Burcon erstklassige Erbsen- und Rapsproteine für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie produziert. Weitere Informationen finden Sie auf www.burcon.ca.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Die TSX hat die Angemessenheit des Inhalts der hierin enthaltenen Informationen nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung dafür. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen sind mit Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen sind an Begriffen wie "antizipieren", "beabsichtigen", "planen", "Ziel", "projizieren", "schätzen", "erwarten", "glauben", "zukünftig", "wahrscheinlich", "kann", "sollte", "könnte", "wird" und ähnlichen Verweisen auf zukünftige Zeiträume zu erkennen. Alle in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen oder Informationen erwarteten abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von Burcons Plänen und Erwartungen abweichen, sind nachteilige allgemeine Wirtschafts, Markt- oder Geschäftsbedingungen, regulatorische Änderungen und andere Risiken und Faktoren, die hierin und von Zeit zu Zeit in den von Burcon bei Wertpapieraufsichtsbehörden und Börsen eingereichten Unterlagen aufgeführt sind, einschließlich des Abschnitts "Risikofaktoren" in Burcons Jahresinformationsformular für das am 31. März 2021 endende Jahr und seiner anderen öffentlichen Einreichungen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden auf SEDAR unter www.sedar.com und bei der U.S. Securities and Exchange Commission auf EDGAR unter www.sec.gov. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit hinsichtlich der Faktoren, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen des Unternehmens auswirken können. Jede zukunftsgerichtete Aussage oder Information bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wurde, und Burcon lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, eine zukunftsgerichtete Aussage zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, die geltenden Wertpapiergesetze verlangen dies. Obwohl Burcon glaubt, dass die Annahmen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, vernünftig sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen, und dementsprechend sollten sich Investoren nicht auf solche Aussagen verlassen.

Industriekontakt
Paul Lam
Manager, Business Development und IRO
Burcon NutraScience Corporation
Tel. (604) 733-0896, gebührenfrei (888) 408-7960
plam@burcon.ca
www.burcon.ca

Investorenkontakt
James Carbonara
Hayden IR
Tel (646) 755-7412
james@haydenir.com

Medienkontakt
Steve Campbell, APR
President
Campbell & Company Public Relations
Tel. (604) 888-5267
TECH@CCOM-PR.COM

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

 


16.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.