Burcon NutraScience Corp.: Burcon meldet Ergebnisse für drittes Quartal des Geschäftsjahrs 2021

·Lesedauer: 10 Min.

DGAP-News: Burcon NutraScience Corp. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
17.02.2021 / 13:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Burcon meldet Ergebnisse für drittes Quartal des Geschäftsjahrs 2021

Vancouver, British Columbia, Kanada, 16. Februar 2021 - Burcon NutraScience Corporation (Frankfurt WKN: 157 793, TSX: BU, OTCQB: BUROF), ein weltweiter Technologieführer in der Entwicklung pflanzlicher Proteine, gibt die Ergebnisse des dritten Geschäftsquartals, das am 31. Dezember 2020 endete, bekannt.

Operative Highlights für das dritte Quartal zum 31. Dezember 2020:

- Burcons JV-Unternehmen Merit Functional Foods hat den Bau seiner hochmodernen Proteinproduktionsanlage fertiggestellt. Die Anlage widmet sich der lizenzierten Produktion von Burcons neuartigen Erbsen- und Rapsprotein-Inhaltsstoffen. Am 31. Dezember 2020 wurden die Bauarbeiten förmlich abgeschlossen.

- Nach Quartalsende ist Merit Functional Foods die erste kommerzielle Produktion von Burcons Erbsenproteinen Peazazz(R) und Peazac(R) gelungen. Merit beabsichtigt nun, seinen Fokus auf die Inbetriebnahme der Anlage zur Produktion von Rapsprotein zu richten.

- Fortschritte bei Burcons Pipeline an Entwicklungsmöglichkeiten durch ständige Forschung und Entwicklung sowie laufende Gespräche und Verhandlungen mit potenziellen Entwicklungspartnern.

- Ausweitung der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten des Unternehmens durch die Anmietung eines Satellitenlabors im "Richardson Centre For Functional Foods and Nutraceuticals". Die Forschungsaktivitäten im neuen Satellitenlabor werden Burcons laufende Arbeit in seinem Technischen Zentrum in Winnipeg unterstützen. Nach Quartalsende hat das Unternehmen außerdem sein wissenschaftliches und technisches Team in Winnipeg um zwei neue Forschungswissenschaftler ergänzt. Wir haben ein externes Ingenieurbüro beauftragt, um das Unternehmen bei der Planung und dem Entwurf eines potenziellen neuen und erweiterten Technologie- und Innovationszentrums zu unterstützen, welches das bestehende Technische Zentrum des Unternehmens in Winnipeg ersetzen soll.

- Erhalt eines US-Patents, das das neuartige Verfahren des Unternehmens zur Extraktion und Reinigung von Erbsenprotein-Inhaltsstoffen und die daraus hergestellten Erbsenproteine schützt. Das IP-Portfolio des Unternehmens umfasst nun 303 erteilte Patente in verschiedenen Ländern, davon 71 in den USA, sowie mehr als 225 aktive Patentanmeldungen, davon 35 in den USA.

- Erhalt von über 3,0 Millionen CAD aus der Ausübung von ausstehenden Optionsscheinen während und nach dem Quartalsende, was effektiv einer nicht verwässernden Finanzierung gleichkommt. Zusammen mit den Optionsscheinen, die bereits vor dem dritten Quartal ausgeübt wurden, ist nun fast die Hälfte der ausstehenden Optionsscheine ausgeübt worden.

- Im Anschluss an das Quartalsende hat Burcon eine US-amerikanische Anwaltskanzlei für Wertpapierrecht beauftragt, welche das Unternehmen beim Antragsverfahren für eine Doppelnotierung an der NASDAQ-Börse berät.

Stellungnahme des Managements

"Wir sind sehr zufrieden mit allem, was wir in unserem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021 und im bisherigen Jahresverlauf erreicht haben. Unser drittes Quartal war gekennzeichnet durch die kontinuierliche Realisierung von Meilensteinen und eine weitere Stärkung von Burcons finanzieller Position", sagte Johann F. Tergesen, Burcons Präsident und Chief Executive Officer. "Unser Joint-Venture-Unternehmen Merit Functional Foods hat den Bau von Phase 1 seiner hochmodernen Produktionsanlage mit einer Fläche von über 8.700 Quadratmetern erfolgreich abgeschlossen. Die Anlage ist für die lizenzierte Produktion von Burcons neuartigen Erbsen- und Rapsprotein-Inhaltsstoffen sowie Burcons neuen Proteinmischungen bestimmt. Nach Quartalsende hat Merit Functional Foods die erste kommerzielle Produktion von Burcons Erbsenproteinen Peazazz(R) und Peazac(R) erreicht und wird sich nun auf die ersten Produktionsläufe der Raps-Proteine konzentrieren. Nach der Fertigstellung wird die Produktionsanlage die einzige kommerzielle Anlage der Welt sein, die in der Lage ist, gentechnikfreie Rapsproteine in Lebensmittelqualität herzustellen."

"Der Zeitpunkt für die Markteinführung unserer neuartigen Protein-Inhaltsstoffe könnte nicht besser sein. Lebensmittel- und Getränkehersteller benötigen innovative, hochfunktionale Proteine, um die Nachfrage der Verbraucher nach wohlschmeckenden, umweltfreundlichen und nachhaltig produzierten pflanzlichen Nahrungsangeboten zu erfüllen. Die hochmoderne Proteinproduktionsanlage von Merit ist mit ihrer günstigen CO2-Bilanz gut positioniert, um diese Nachfrage zu befriedigen und von dem prognostizierten zweistelligen Wachstum von Alternativprodukten zu Milch und Fleisch zu profitieren. Den Bau dieser hochmodernen Anlage in einer so schwierigen Zeit abzuschließen, war eine beeindruckende Leistung. Wir sind begeistert von Merits Erfolgen und freuen uns, dass Merit seine ersten Umsätze erzielt."

"Darüber hinaus setzte unser Team von Wissenschaftlern und Ingenieuren in Burcons Technischem Zentrum in Winnipeg die Entwicklungsarbeit an unserer Pipeline von Technologien für alternative pflanzliche Proteine fort. Wir haben bei bestehenden Technologien Fortschritte erzielt, sowohl indem wir bei Erbsen und Raps an weiteren Innovationen als auch indem wir mit völlig neuen pflanzlichen Proteinquellen gearbeitet haben. Unser Ziel ist es, weitere Partnerschaften einzugehen, um weitere pflanzliche Proteinzutaten auf den Markt zu bringen."

"Im Laufe des Quartals haben wir außerdem ein externes Ingenieurbüro beauftragt, um das Unternehmen bei der Planung und Gestaltung eines potenziellen neuen und erweiterten Technologie- und Innovationszentrums zu unterstützen. Wir prüfen Optionen, um Burcons bestehendes Technisches Zentrum in Winnipeg durch ein größeres Innovationszentrum zu ersetzen. Damit soll Burcon mit zusätzlicher Bandbreite für F&E ausgestattet werden, um weiter an unserer Produktpipeline zu arbeiten und um, in Anbetracht der Partnerschaftsmöglichkeiten, die wir anstreben, die Produktionskapazitäten im Pilotmaßstab zu erhöhen."

"Im Laufe des Quartals haben wir unser Portfolio an geistigem Eigentum weiter gestärkt und fünf Patente hinzugefügt, darunter ein US-Patent, das unser neuartiges Verfahren zur Herstellung von Erbsenprotein schützt. Unser Portfolio an geistigem Eigentum umfasst nun 303 erteilte globale Patente und 71 erteilte US-Patente."

"Infolge des verbesserten Handels mit Burcons Aktien nach dem Quartalsende ist Burcon der Ansicht, dass es nun die von der NASDAQ veröffentlichten Anforderungen für ein Dual Listing an der NASDAQ-Börse erfüllt. Wir glauben, dass wir durch eine NASDAQ-Doppelnotierung sowohl innerhalb der US-Investorengemeinschaft als auch international den Bekanntheitsgrad erhöhen und unsere Investorenbasis erweitern können. Burcon hat eine US-amerikanische Kanzlei für Wertpapierrecht beauftragt, das Unternehmen bei der Beantragung eines Dual Listing an der NASDAQ-Börse zu beraten.

Finanzielle Ergebnisse des dritten Quartals des Geschäftsjahrs 2021 (in Kanadischen Dollar)

Burcons Nettoverlust beträgt 1,1 Millionen CAD oder 0,01 CAD pro Aktie (unverwässert und verwässert) im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2021, im Vergleich zu einem Nettoverlust von 0,8 Millionen CAD oder 0,01 CAD pro Aktie (unverwässert und verwässert) im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2020.

Unser Anteil an Merits Verlust im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2021 betrug etwa 460.000 CAD, im Vergleich zu 178.000 CAD im Vorjahreszeitraum. Der höhere Verlust spiegelt die höheren Aufwendungen in der Merit-Anlage aufgrund des Ausbaus, der verstärkten Marktentwicklung und der betrieblichen Aktivitäten wider.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung beliefen sich in den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2020 auf etwa 69.000 CAD, verglichen mit 115.000 CAD im Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen begann mit der Abgrenzung von Raps- und Erbsenentwicklungskosten ab dem zweiten Quartal des vergangenen Jahres und verbuchte auch Produktionskosten für Warenbestand. Vor der Abgrenzung und Kostenzuordnung stiegen die F&E-Kosten um 128.000 CAD, was auf Gehaltserhöhungen, Neueinstellungen und erhöhte Laborkosten durch verstärkte Forschungsaktivitäten zurückzuführen ist.

Die Ausgaben für geistiges Eigentum stiegen um etwa 69.000 CAD, von 202.000 CAD im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2020 auf 271.000 CAD im 3. Quartal des Geschäftsjahrs 2021. Das Unternehmen hat im Geschäftsjahr 2020 außerdem mit der Abgrenzung von Patentausgaben für die Erbsen- und Raps-Patentportfolios begonnen. Vor der Abgrenzung änderten sich die Patentausgaben nicht wesentlich gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Bei den allgemeinen Verwaltungskosten gab es im dritten Quartal des Geschäftsjahrs 2021 keine wesentliche Veränderung gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Allerdings stiegen die Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen um 42.000 CAD, was durch geringere Rechtskosten und Reisekosten für Investor Relations aufgrund von COVID-19 ausgeglichen wurde.

Zum 31. Dezember 2020 beliefen sich die Barguthaben auf 12,0 Mio. CAD, verglichen mit 15,0 Mio. CAD zum 31. März 2020. Während des 3. Quartals des Geschäftsjahrs 2021 wurden Optionsscheine für einen Erlös von 1,8 Mio. CAD ausgeübt und nach Quartalsende wurden zusätzliche Optionsscheine für weitere 1,4 Mio. CAD ausgeübt.

Über Burcon NutraScience Corporation

Burcon ist ein weltweit technologisch führendes Unternehmen bei der Entwicklung pflanzlicher Proteine. Mit über 300 erteilten Patenten und über 230 zusätzlichen Patentanträgen, die in einem Zeitraum von mehr als zwanzig Jahren entwickelt wurden, hat Burcon ein umfassendes Portfolio an Patenten für die Zusammensetzung, Anwendung und Verarbeitung von neuartigen Pflanzenproteinen aus Erbsen, Raps, Soja, Hanf, Sonnenblumenkernen und anderen Ausgangsmaterialien aufgebaut. 2019 wurde Merit Functional Foods Corporation als Joint Venture von Burcon und drei erfahrenen Führungskräften aus der Lebensmittelbranche gegründet. Merit Foods errichtet derzeit eine hochmoderne Produktionsanlage in Manitoba, Kanada, wo es die neuartigen Erbsen- und Rapsproteine gemäß dem Lizenzvertrag produzieren wird. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.burcon.ca.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Die TSX hat die vorliegende Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit des Inhalts dieser Mitteilung. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der anwendbaren Gesetze für kanadische Wertpapiere. Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen sind mit Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen beeinflussen können, so dass sie von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder erwarteten Ergebnissen wesentlich abweichen können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind erkennbar an Worten wie "voraussagen", "beabsichtigen", "planen", "Ziel", "Projekt", "einschätzen", "erwarten", "glauben", "Zukunft", "wahrscheinlich", "vielleicht", "können", "sollten" oder ähnliche Inbezugnahmen auf die Zukunft. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, abgesehen von historischen Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Es gibt keine Garantie, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden, die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen vorausgesehenen abweichen. Wichtige Faktoren, welche ursächlich dafür sein könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von Burcons Plänen und Erwartungen, einschließlich der tatsächlichen Ergebnisse der Geschäftsverhandlungen, Marketingaktivitäten, wesentlich abweichen, sind nachteilige allgemein ökonomische Bedingungen, Markt- oder Geschäftsbedingungen, regulatorische Veränderungen sowie andere Risiken und Faktoren, wie hier und regelmäßig in den börsenregulierten Berichten beschrieben, einschließlich der mit "Risikofaktoren" überschriebenen Abschnitte in Burcon Jahresinformation vom 29. Juni 2020, hinterlegt bei den Canadian Securities Administrators auf www.sedar.com. Jede zukunftsgerichtete Aussage oder Information spricht nur für den Zeitpunkt, an dem sie gemacht wurde, Burcon lehnt, abgesehen von nach anwendbaren Gesetzen erforderlichen Verpflichtungen, jeglichen Vorsatz oder jegliche Verpflichtung ab, jede zukunftsgerichtete Aussage zu aktualisieren, entweder als Ergebnis neuer Information, zukünftiger Ereignisse oder anderes. Auch wenn Burcon der Ansicht ist, dass die Annahmen in den zukunftsgerichteten Aussagen begründet sind, können die zukunftsgerichteten Aussagen die zukünftige Leistung nicht garantieren und Investoren können sich nicht auf solche Aussagen berufen.

Industriekontakt
Paul Lam
Manager, Business Development and IRO
Burcon NutraScience Corporation
Tel. (604) 733-0896, gebührenfrei (888) 408-7960
plam@burcon.ca
www.burcon.ca

Investorenkontakt
James Carbonara
Hayden IR
Tel (646) 755-7412
james@haydenir.com

Mediakontakt
Steve Campbell, APR
President
Campbell & Company Public Relations
Tel. (604) 888-5267
TECH@CCOM-PR.COM

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich. Diese enthält weitere Angaben zu den Geschäftszahlen. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


17.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this