Burcon NutraScience Corp.: Burcon gibt Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2021 und Lagebericht bekannt

·Lesedauer: 14 Min.

DGAP-News: Burcon NutraScience Corp. / Schlagwort(e): Jahresergebnis
30.06.2021 / 11:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Burcon gibt Ergebnisse des Geschäftsjahrs 2021 und Lagebericht bekannt

Vancouver, British Columbia, Kanada, 29. Juni 2021 - Burcon NutraScience Corporation ("Burcon" oder "das Unternehmen") (Frankfurt WKN: 157 793, TSX: BU, NASDAQ: BRCN), ein weltweiter Technologieführer in der Entwicklung von "Clean Label"-Pflanzenproteinen für Lebensmittel und Getränke, hat die Ergebnisse des Geschäftsjahres, das am 31. März 2021 endete, bekannt gegeben.

"Das Geschäftsjahr 2021 und das bisherige Jahr waren für Burcon eine Zeit der Transformation, die unsere Position als führendes Unternehmen in der Entwicklung von pflanzlichen Proteinen gestärkt hat", sagte Johann F. Tergesen, Burcons Präsident und Chief Executive Officer, und fügte hinzu: "Wir haben das Jahr in einer starken finanziellen Position begonnen und auch beendet. Dies hat es uns ermöglicht, uns auf die Unterstützung unseres Joint Ventures, Merit Functional Foods, zu konzentrieren. Merit Foods, das den Bau seiner hochmodernen Proteinproduktionsanlage im Laufe des Jahres offiziell abgeschlossen hat, wird Burcons bahnbrechende Erbsen- und Rapsprotein-Inhaltsstoffe in Lizenz produzieren. Wir haben uns im vergangenen Jahr gefreut, Bunge Limited, ein führendes Agrar- und Lebensmittelunternehmen, als 25-prozentigen Eigenkapitalpartner im Joint Venture mit Merit Foods begrüßen zu dürfen. Außerdem haben wir unsere F&E-Pipeline weiterentwickelt und Gespräche mit potenziellen neuen Partnern aufgenommen, um weitere innovative pflanzliche Proteine von Burcon auf den Markt zu bringen. Merit hat gegen Jahresende einen bedeutenden Meilenstein erreicht, als es den ersten End-to-End-Produktionslauf seiner klassenbesten Erbsenproteine durchgeführt hat. Nach dem Jahresende hat Merit auch bei seiner neuartigen Linie von Rapsprotein-Zutaten den ersten End-to-End-Produktionslauf geschafft."

Höhepunkte des Geschäftsjahrs 2021

Burcons hauptsächlicher Schwerpunkt im Geschäftsjahr 2021 lag bei der Unterstützung von Merit Foods, um deren Flex-Produktionsanlage fertigzustellen und in Betrieb zu nehmen.

Im Laufe des Jahres hat Merit Foods:

- sich eine Finanzierung in Höhe von 85 Millionen CAD durch ein Darlehenskonsortium, darunter Export Development Canada und Farm Credit Canada, gesichert;

- sich eine zusätzliche Darlehensfinanzierung in Höhe von 10 Millionen CAD gesichert, in Form eines zinsfreien Darlehens mit 10 Jahren Laufzeit aus Agri-Food Canadas AgriInnovate-Programm ("AIP");

- eine Equity-Beteiligung in Höhe von 30 Millionen CAD von Bunge Limited (NYSE: BG) erhalten, einem führenden internationalen Agrar- und Lebensunternehmen, das Merits Ziel der Markteinführung von Erbsen- und Rapsproteinen unterstützt;

- den Bau seiner etwa 8.700 qm großen, hochmodernen Betriebsstätte zur Produktion von Pflanzenproteinen am 31. Dezember 2020 formell abgeschlossen;

- die ersten kommerziellen Produktionsläufe der Erbsenproteine Peazazz(R) und Peazac(R) geschafft und ist auf überwältigendes Interesse in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie gestoßen.

Im Laufe des Geschäftsjahrs 2021 hat Burcon:

- erfolgreich Verfahrenstechniken identifiziert, um die Funktionalität unserer pflanzlichen Proteine für Nestle weiter zu verbessern und modifizieren;

- 7,8 Millionen CAD seiner ausstehenden, am 10. Dezember 2019 ausgegebenen Wandelschuldverschreibungen in Stammaktien des Unternehmens umgewandelt;

- durch die Ausübung von Optionsscheinen einen Erlös in Höhe von 5,0 Millionen CAD erzielt;

- vereinbart, den CLARISOY(R)-Lizenzvertrag mit ADM zu kündigen.

Nach Ablauf des Jahres:

- hat Merit Foods die erste kommerzielle Produktion seiner neuartigen Reihe von Puratein(R)-Rapsproteinen in seiner gerade fertig gestellten Proteinproduktionsanlage erreicht. Dies ist nun die erste und einzige Anlage im kommerziellen Maßstab weltweit, die in der Lage ist, Protein in Lebensmittelqualität aus Raps, der zweitgrößten Ölsaat der Welt, herzustellen;

- hat Merit Foods eine zweite Co-Investition von Protein Industries Canada erhalten. Damit werden Mittel für die Entwicklung neuer Produkte auf pflanzlicher Basis unter Verwendung von Merits Erbsen- und Rapsprotein-Zutaten bereitstellt; und

- Burcon wurde für eine Doppelnotierung zugelassen. Seine Aktien werden nun auch am NASDAQ Capital Market gehandelt.

Stellungnahme des Managements

Das Geschäftsjahr 2021 war ein Jahr, das durch die Umsetzung von Meilensteinen und die Wertschöpfung für Burcon geprägt war. Unsere jahrelangen Bemühungen, pflanzliche Proteinzutaten zu entwickeln, die "besser für Sie" und "besser für den Planeten" sind, gipfelten in der Inbetriebnahme der etwa 8.700 qm großen, hochmodernen Proteinproduktionsanlage von Merit, in der Burcons einzigartige Erbsen- und Rapsproteinzutaten produziert werden. Das Erreichen der ersten kommerziellen Produktionsläufe von Merits Erbsen- und Rapsproteinen erforderte enorme Anstrengungen der Teams von Merit als auch von Burcon. Merits Anlage ist nun die weltweit erste und einzige Anlage im kommerziellen Maßstab, die in der Lage ist, gentechnikfreie Rapsproteine in Lebensmittelqualität zu produzieren.

Im Geschäftsjahr 2021 gab Burcon bekannt, dass Merit Foods durch drei separate Transaktionen insgesamt 95 Millionen CAD an Fremdkapital und weitere 30 Millionen CAD an Eigenkapital von einem neuen Partner erhalten hat. Das aufgenommene Kapital hat Merit beim Ausbau und der Erweiterung der Phase 1 seiner Proteinproduktionsanlage unterstützt.

Die erste war ein Finanzierungspaket in Höhe von 85 Millionen CAD, das von einem Konsortium von Kreditgebern, darunter Export Development Canada, Farm Credit Canada und der Canadian Imperial Bank of Commerce, bereitgestellt wurde. Zur Erleichterung des Fremdfinanzierungspakets stellte Burcon ein kurzfristiges Akkreditiv in Höhe von 6,5 Mio. CAD zur Verfügung und gewährte eine Garantie in Höhe von 4 Mio. CAD für die Schuldverpflichtungen von Merit Foods, die beide am 28. August 2020 freigegeben wurden.

Die zweite war eine Finanzierung in Höhe von 10 Mio. CAD in Form eines zinslosen Darlehens mit einer Laufzeit von 10 Jahren von Agriculture and Agri-Food Canada (das "AIP-Darlehen"). Das zinslose Darlehen, das über 10 Jahre rückzahlbar ist, wurde im Rahmen des AgriInnovate-Programms von Agriculture and Agri-Food Canada genehmigt. Burcon stellte eine Garantie für die Verpflichtungen von Merit Foods unter dem AIP-Darlehen.

Die dritte Transaktion war eine 30-Millionen-CAD-Investition von einem neuen Eigenkapitalpartner, Bunge Limited, einem führenden internationalen Agrar- und Lebensmittelunternehmen. Die Investition wurde durch die Zeichnung von Aktien aus dem eigenen Bestand durch Bunge und die Gewährung von Gesellschafterdarlehen durch Bunge abgeschlossen. Gleichzeitig mit der Investition kaufte Bunge zusätzliche Aktien und Schulden von Burcons Joint-Venture-Partnern. Als Ergebnis der Investition besitzt Bunge nun eine 25%ige Beteiligung an Merit Foods, Burcon besitzt nun eine 33,33%ige Beteiligung an Merit Foods und Burcons Joint-Venture-Partner besitzen nun zusammen die verbleibenden 41,67%-Anteile an Merit Foods.

Im Laufe des Jahres einigten sich Burcon und ADM darauf, den Lizenz- und Produktionsvertrag vom 4. März 2011 für Burcons CLARISOY(R)-Sojatechnologien zu beenden. Burcon befindet sich derzeit in Gesprächen mit potenziellen Partnern, zu denen Sojaproteinhersteller und Konsumgüterunternehmen gehören, die von einer Partnerschaft mit Burcon bei seinen Sojaproteintechnologien profitieren könnten. Sojaprotein ist eine vollständig pflanzliche Proteinzutat, die den größten Anteil am gesamten Markt für pflanzliche Proteine ausmacht. Burcon beabsichtigt, alle verfügbaren Möglichkeiten zur Kommerzialisierung und Monetarisierung seines Portfolios an geistigem Eigentum bei Sojaproteinen zu verfolgen.

Burcons Team im Technischen Zentrum in Winnipeg, Kanada, hat Merit Foods im vergangenen Jahr durch folgende Maßnahmen unterstützt: Mitarbeit bei der Fertigstellung und Inbetriebnahme der Produktionsanlage, fortgesetzte Anwendungsarbeit an potenziellen Kundenprodukten und Musterproduktion für Lebensmittel- und Getränkeunternehmen, die Interesse an Peazazz(R) und Peazac(R) oder Merits Rapsproteinen bekundet haben.

Darüber hinaus hat das Burcon-Team aus Wissenschaftlern und Ingenieuren die Entwicklung und Anpassung von Merits Erbsen- und Rapsproteinen für die Verwendung in den pflanzlichen Nahrungsmittel- und Getränkeangeboten von Nestlé fortgesetzt. Unser Team machte bedeutende Fortschritte in der Entwicklungsarbeit für Nestlé, dem größten Lebensmittel- und Getränkeunternehmen der Welt, mit dem Ziel, dass Merit Nestlé mit seinen innovativen Erbsen- und Rapsprotein-Zutaten beliefert. Die Zusammenarbeit zwischen Nestlé und Burcon/Merit Foods sollte Nestlé Zugang zu Burcons einzigartigem Know-how und einer neuen Palette hochwertiger pflanzlicher Proteinzutaten verschaffen.

Nach Abschluss des Geschäftsjahrs gab Burcon bekannt, dass Merit Foods die ersten kommerziellen "End-to-End"-Produktionsläufe seiner Linie von Puratein(R)-Rapsproteinzutaten erreicht hat. Dies war ein bedeutender Meilenstein für Burcon, da wir unsere Rapsprotein-Technologien seit mehr als zwanzig Jahren entwickeln und fest an das Potenzial von Rapsproteinen als Quelle für Proteinnahrung und -funktion im enormen Markt für pflanzliche Lebensmittel und Getränke glauben.

Burcon gab bekannt, dass seine Aktien seit dem 25. Mai 2021 am Nasdaq Capital Market gehandelt werden. Die doppelte Börsennotierung ist ein weiterer Meilenstein für Burcon, der dazu beitragen kann, den langfristigen Shareholder Value durch erhöhte Bekanntheit und verbesserte Handelsliquidität zu steigern.

Im kommenden Jahr wird Burcon Merit Foods weiterhin bei der Inbetriebnahme und Optimierung der kommerziellen Produktionsanlage unterstützen. Burcon wird auch weiterhin Forschung betreiben und zusätzliche Partnerschaftsmöglichkeiten verfolgen, um seine anderen pflanzlichen Proteintechnologien auf den Markt zu bringen.

Finanzergebnisse (in Kanadischen Dollar)

Gesamteinnahmen von 259.000 CAD im Geschäftsjahr, im Vergleich zu 31.000 CAD im vorangegangenen Geschäftsjahr. Im Geschäftsjahr 2021 verbuchte Burcon Forschungseinnahmen in Höhe von 250.000 CAD für das gemeinsame Entwicklungsabkommen mit Nestle. Burcon verbuchte im Geschäftsjahr 9.000 CAD an Lizenzeinnahmen, verglichen mit 31.000 CAD im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im August 2020 vereinbarten Burcon und ADM die Beendigung des Lizenz- und Produktionsvertrags für CLARISOY(R).

Nettoverlust von 618.000 CAD oder 0,01 CAD pro Aktie (unverwässert und verwässert) im Geschäftsjahr 2021, verglichen mit einem Nettoverlust von 4,6 Mio. CAD oder 0,06 CAD pro Aktie (unverwässert und verwässert) im Geschäftsjahr 2020.

Burcon verbuchte 2,4 Mio. CAD als seinen Anteil am Verlust von Merit Foods für das Jahr, im Vergleich zu 940.000 CAD im Geschäftsjahr 2020. Merit verzeichnete einen Verlust von 6,8 Mio. CAD für das am 31. März 2021 endende Geschäftsjahr, verglichen mit 2,4 Mio. CAD im Geschäftsjahr 2020. Der höhere Verlust spiegelt die Vorproduktionsbetriebskosten von Merit Foods für die Flex-Produktionsanlage für das gesamte Jahr wider, in dem das Unternehmen die Produktionsanlage fertiggestellt und in Betrieb genommen hat. Infolge der Investition von Bunge in Merit Foods und der Verwässerung von Burcons Investition in Merit Foods von 40 % auf 33,3 % verzeichnete Burcon einen Gewinn aus der Verwässerung der Investition in Merit Foods in Höhe von 6,4 Millionen CAD.

Die Bruttoaufwendungen für Forschung und Entwicklung beliefen sich im Geschäftsjahr auf 2,3 Mio. CAD, im Vergleich zu 1,8 Mio. CAD im Geschäftsjahr 2020. Der Anstieg der F&E-Aufwendungen ist hauptsächlich auf höhere Gehaltskosten aufgrund von Gehaltserhöhungen, Personalaufstockungen, höheren aktienbasierten Vergütungsaufwendungen und Abschreibungskosten zurückzuführen. Das Unternehmen begann mit der Abgrenzung von Raps- und Erbsenentwicklungskosten ab dem zweiten Quartal des vergangenen Jahres und verzeichnete auch Lagerproduktionskosten. Im Geschäftsjahr 2021 haben wir F&E-Kosten in Höhe von 1,9 Mio. CAD der Lagerproduktion und den abgegrenzten Entwicklungskosten zugewiesen.

Die Bruttoaufwendungen für geistiges Eigentum stiegen um 326.000 CAD von 1,5 Millionen CAD im Geschäftsjahr 2020 auf 1,9 Millionen CAD im Geschäftsjahr 2021. Das Unternehmen hat außerdem die Patentausgaben für die Erbsen- und Raps-Patentportfolios zurückgestellt, was die Ausgaben für geistiges Eigentum im Geschäftsjahr 2021 um 1,1 Millionen CAD reduziert hat. Vor der Abgrenzung ist der höhere Anstieg der Patentausgaben auf eine erhöhte Patentierungsaktivität und höhere Aufrechterhaltungsgebühren zurückzuführen.

Die allgemeinen und administrativen Ausgaben stiegen um 1,5 Millionen CAD, von 2,2 Millionen CAD im Geschäftsjahr 2020 auf 3,7 Millionen CAD im Geschäftsjahr 2021. Etwa drei Viertel des Anstiegs ist auf höhere aktienbasierte Vergütungsaufwendungen zurückzuführen, der Rest auf gestiegene Gehälter, zusätzliche Mitarbeiter und höhere Honorare.

Zum 31. März 2021 beliefen sich die Barbestände auf 14,0 Millionen CAD, verglichen mit 15,0 Millionen CAD zum 31. März 2020. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte Burcon Erlöse in Höhe von 5,0 Millionen CAD aus der Ausübung von ausstehenden Optionsscheinen. Darüber hinaus hat Burcon die Umwandlung von 7,8 Mio. CAD ausstehender Wandelschuldverschreibungen ausgelöst. Das Management ist der Ansicht, dass es über ausreichende Ressourcen verfügt, um das erwartete Betriebsniveau und den Betriebskapitalbedarf bis September 2023 zu finanzieren. Diese Schätzung berücksichtigt nicht mögliche Erlöse aus ausstehenden Wandelschuldverschreibungen oder Lizenzeinnahmen aus dem Lizenzvertrag.

Über Burcon NutraScience Corporation

Burcon ist ein weltweit technologisch führendes Unternehmen bei der Entwicklung von "Clean Label"-Pflanzenproteinen für Lebensmittel und Getränke. Mit über 290 erteilten Patenten und 200 zusätzlichen Patentanträgen, die in einem Zeitraum von mehr als zwanzig Jahren entwickelt wurden, hat Burcon ein umfassendes Portfolio an Patenten für die Zusammensetzung, Anwendung und Verarbeitung von neuartigen Pflanzenproteinen aus Erbsen, Raps, Soja, Hanf, Sonnenblumenkernen und anderen Ausgangsmaterialien aufgebaut. 2019 wurde Merit Functional Foods Corporation als Joint Venture von Burcon und drei erfahrenen Führungskräften aus der Lebensmittelbranche gegründet. Merit Foods hat eine hochmoderne Produktionsanlage in Manitoba, Kanada, errichtet, wo es die neuartigen Erbsen- und Rapsproteine gemäß dem Lizenzvertrag produzieren wird. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie auf www.burcon.ca.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
Das TSX hat die Inhalte der hierin enthaltenen Informationen nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit des Inhalts. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen können durch Wörter wie "vorwegnehmen", "beabsichtigen", "planen", "Ziel", "Projekt", "Schätzung", "Erwarten", "Glauben", "Zukunft", "wahrscheinlich", "kann", "sollte", "könnte", "werden" und ähnliche Verweise auf zukünftige Zeiträume identifiziert werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme historischer Tatsachen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen über den Zeitpunkt der Notierung der Stammaktien des Unternehmens an der Nasdaq, die fortgesetzte Notierung an der Toronto Stock Exchange, den Rückzug aus der OTCQB, den Shareholder Value, die Sichtbarkeit und Liquidität des Unternehmens, die Entwicklung des Unternehmens in der Lebensmittelindustrie, das Portfolio des Unternehmens an geistigem Eigentum und Merit Foods. Es kann nicht sicher sein, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen werden, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse könnten wesentlich von den in solchen Aussagen oder Informationen erwarteten abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Plänen und Erwartungen von Burcon abweichen, sind der Erhalt aller behördlichen Genehmigungen für die Notierung der Stammaktien des Unternehmens an der Nasdaq; Dauer und Auswirkungen von COVID-19; die tatsächlichen Ergebnisse von Geschäftsverhandlungen; Marketingaktivitäten; ungünstige allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen; regulatorische Änderungen; und andere Risiken und Faktoren, die hierin und von Zeit zu Zeit in den Von Burcon bei Wertpapieraufsichtsbehörden und Börsen eingereichten Anmeldungen aufgeführt sind, einschließlich des Abschnitts "Risikofaktoren" in Burcons jährlichem Informationsformular für das am 31. März 2020 abgelaufene Jahr und der anderen öffentlichen Anmeldungen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden bei SEDAR bei www.sedar.com und bei der U.S. Securities and Exchange Commission auf EDGAR auf www.sec.gov. Diese Liste enthält keine erschöpfenden Faktoren, die sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen des Unternehmens auswirken können. Jede zukunftsgerichtete Erklärung oder Information spricht nur ab dem Datum, an dem sie abgegeben wurde, und, sofern dies nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich ist, lehnt Burcon jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder auf andere Weise. Obwohl Burcon die Annahmen, die den zukunftsgerichteten Aussagen innewohnen, für angemessen hält, sind zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantien für die zukünftige Wertentwicklung, und dementsprechend sollten sich Anleger nicht auf solche Aussagen verlassen.

Industriekontakt
Paul Lam
Manager, Business Development und IRO
Burcon NutraScience Corporation
Tel (604) 733-0896, gebührenfrei (888) 408-7960
plam@burcon.ca www.burcon.ca

Investorenkontakt
James Carbonara
Hayden IR
Tel (646) 755-7412
james@haydenir.com

Medienkontakt:
Steve Campbell, APR
President
Campbell & Company Public Relations
Tel (604) 888-5267
TECH@CCOM-PR.COM

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich. Diese enthält weitere Angaben zu den Geschäftszahlen. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


30.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.