Bundestagswahl: Linke und Grüne stellen Wahlkampagnen vor

Bis zur Wahl sind es noch 65 Tage.

Die Opposition im Bundestag hat sich am Freitag ein wenig Konkurrenz gemacht. Zeitgleich um elf Uhr morgens stellten Linke und Grüne ihre Wahlkampagnen vor, Erstere im Karl-Liebknecht-Haus, der Parteizentrale also, Letztere in einer Halle in Berlin-Prenzlauer Berg, vielleicht drei Kilometer nördlich davon. Beide Parteien sind in den Umfragen der vergangenen Wochen wie einbetoniert, die Linke im Schnitt bei neun Prozent, die Grünen meist einen Prozentpunkt dahinter bei acht. Ihnen sitzen die FDP und die AfD im Nacken. Im Grunde liegen alle vier Parteien recht stabil fast gleichauf.

„Die Linke ist die einzige Partei, die klar und deutlich sagt: Wir werden die Kanzlerschaft von Angela Merkel nicht verlängern“, sagte ihr Spitzenkandidat Dietmar Bartsch bei der Präsentation. „Wir wollen drittstärkste Kraft bleiben.“ Vor allem kämpfe seine Partei für einen Politikwechsel in Deutschland. Die Linke schließt eine rot-rot-grüne Koalition denn auch nicht aus. Eine andere Option kommt aus ihrer Sicht ohnehin nicht in Betracht.

Neben Motiven mit den Spitzenkandidaten und Parteivorsitzenden hielten Bartsch und Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn gestern Themenplakate mit Schlagwörtern und knappen Botschaften bereit. So steht auf einem rosafarbenen Herz „Kinder - vor Armut schützen“....Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung