Bundesliga: Zieht es Knoche nach Hannover?

Robin Knoche ist beim VfL Wolfsburg nicht mehr so gefragt wie früher. Der Verteidiger könnte nun das Interesse von Pokalgegner Hannover 96 geweckt haben.

Robin Knoche ist beim VfL Wolfsburg nicht mehr so gefragt wie früher. Der Verteidiger könnte nun das Interesse von Pokalgegner Hannover 96 geweckt haben.

Wie die Bild vermeldet, wurde Knoches Berater Uwe Fuchs kürzlich auf dem Trainingsgeländer der Wölfe vorstellig. Der Ex-Profi sprach offenbar mit einigen der Verantwortlichen über die sportliche Situation seines Schützling und sondiert demnach auch eventuelle Ausstiegsmöglichkeiten.

Der 25-jährige Knoche hat bisher 528 Minuten in der neuen Saison absolviert, unter Martin Schmidt stand er allerdings dreimal ohne Einsatz im Kader. Mit der bevorstehenden Rückkehr von John An­t­hony Brooks und Jef­frey Bruma dürften sich diese Zahlen kaum bessern.

Hannover als Möglichkeit?

So könnte Knoche schnell zum Innenverteidiger Nummer fünf werden, setzt der Coach doch bisher auf Felix Uduok­hai und Mar­cel Tis­serand: "Robin war zu­letzt hin­ten dran. Er hatte wenig Ein­satz­zei­ten be­kom­men, weil die schnel­le­ren Spie­ler einen Vor­teil haben."

Als einen der möglichen Interessenten nennt die Bild Hannover 96. Der kommende Pokalgegner der Wölfe (Mi., 18.30 Uhr im LIVETICKER) sucht nach dem langfristigen Ausfall von Verteidiger Felipe durchaus einen Ersatz.

"Nicht aus­zu­schlie­ßen, dass wir noch mal nach­le­gen", so Sportdirektor Horst Heldt über das kommende Transferfenster.

Mehr bei SPOX: Augsburg gegen Hannover mit Khedira | "Weg immer noch erfolgreich" - 96-Trainer Breitenreiter bleibt ruhig | Wolfsburg: Verdrängt Origi Mario Gomez?