Bundesliga: Zeitpunkt für Neuer-Rückkehr ungewiss

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kann noch keinen konkreten Zeitpunkt für die Rückkehr des verletzten Kapitäns Manuel Neuer nennen.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kann noch keinen konkreten Zeitpunkt für die Rückkehr des verletzten Kapitäns Manuel Neuer nennen.

"Ich weiß nicht, ob er zum Rückrundenstart wieder zur Verfügung steht, aber es ist im Fluss wie von den Ärzten prognostiziert", sagte der 62-Jährige über den Fußball-Nationaltorhüter, der im September zum wiederholten Mal einen Bruch des linken Mittelfußes erlitt.

Neuer werde "demnächst die Krücken ablegen können", ergänzte Rummenigge, danach könne er in ein Rehaprogramm einsteigen. "Es gibt keinen Grund, pessimistisch zu denken", betonte der Bayern-Boss vor dem Abflug des Rekordmeisters zum Champions-League-Gastspiel beim RSC Anderlecht am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER).

Rummenigge lobte in dem Zusammenhang auch Stellvertreter Sven Ulreich, der seit Neuers Verletzung im Tor des FC Bayern steht. "Er hat in den letzten Wochen einen großen Beitrag dazu geleistet, dass wir viele Spiele zu null gestaltet haben. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Entwicklung, das ist wichtig gewesen nach dem langen Ausfall von Manuel."

Auch Ulreich, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, habe von der Rückkehr von Trainer Jupp Heynckes profitiert. "Er ist stabiler geworden, er ist auch vom Selbstvertrauen her gut", sagte Rummenigge über den 29-Jährigen, der 2015 vom VfB Stuttgart nach München gekommen war.

Mehr bei SPOX: Bayern ohne Alaba und Rafinha nach Anderlecht | Matthäus-Wunsch: Heynckes soll bleiben | Wo kann ich Anderlecht - Bayern sehen?