Bundesliga: Wolfsburg blitzt bei Nicolai Müller ab

Der VfL Wolfsburg scheiterte wohl mit einem Angebot für Nicolai Müller. Der Hamburger SV erteilte den Wölfen eine klare Absage und will mit der Offensivkraft verlängern.

Der VfL Wolfsburg scheiterte wohl mit einem Angebot für Nicolai Müller. Der Hamburger SV erteilte den Wölfen eine klare Absage und will mit der Offensivkraft verlängern.

"Wir sind an einer Verlängerung interessiert, wollen das im Laufe der Saison-Vorbereitung angehen", sagt Sportdirektor Jens Todt der Bild bezüglich Müller. Damit ist klar: Verkäuflich ist der Offensivspieler im Sommer nicht. Wie das Blatt vermeldet, hatte Wolfsburg angefragt.

Das bestätigt Todt: "Wir werden Nicolai in diesem Sommer nicht abgeben. Wir haben seinem Berater und Wolfsburg ein klares Signal gegeben." Die Wölfe haben sich bereits mit John Anthony Brooks, Marvin Stefaniak, Landry Dimata und William verstärkt.

Der 29-jährige Müller wird nicht zur Einkaufsliste hinzugefügt werden. Sein Vertrag in Hamburg läuft noch bis Sommer 2018, der HSV muss dementsprechend verlängern, um den Top-Scorer der letzten beiden Jahre nicht ablösefrei ziehen lassen zu müssen.

Mehr bei SPOX: Medien: Hamburg schnappt sich Hahn | HSV sichert sich U21-Nationaltorhüter Pollersbeck | Offiziell: Wood verlängert beim HSV