Bundesliga: Wolfsburg arbeitet weiter an Müller-Transfer

Der VfL Wolfsburg wirbt offenbar weiterhin stark um Nicolai Müller . Der Flügelspieler des Hamburger SV wurde aber von den Hanseaten als unverkäuflich bezeichnet.

Der VfL Wolfsburg wirbt offenbar weiterhin stark um Nicolai Müller. Der Flügelspieler des Hamburger SV wurde aber von den Hanseaten als unverkäuflich bezeichnet.

"Für uns ist kein Szenario vorstellbar, in dem wir Nicolai in diesem Sommer abgeben", so Sportdirektor Jens Todt zur Bild. Vielmehr, erklärte Todt weiter, würden bald Gespräche über eine Verlängerung des bis 2018 laufenden Vertrags geplant werden.

Wolfsurg scheint dies allerdings nicht zu beeindrucken. Dem Bericht zufolge ist Müller nicht angetan von der Idee, seinen Vertrag bis 2018 auszusitzen und anschließend zu verlängern. Das bedeutet entweder eine Unterschrift beim HSV oder einen Wechsel in diesem Sommer.

Müller-Gehalt stiege in Wolfsburg

Todt wehrt sich im kicker: "Wir haben dem VfL und ihm gegenüber klar kommuniziert, das wir ihn in diesem Sommer nicht abgeben werden." Das Blatt berichtet von einer potentiellen aber nicht unerheblichen Gehaltssteigerung bei einem Wechsel.

Das bestätigt der HSV-Sportdirektor indirekt: "Es ist relativ nachvollziehbar und klar, dass sich ein Spieler damit befasst, wenn er ein gutes Angebot bekommt. Das ändert aber nichts an unserer Haltung." In Hamburg verdient Müller derzeit rund 2,5 Millionen Euro im Jahr.

Mehr bei SPOX: Medien: Wolfsburg an Malagas Camacho interessiert | Arp über HSV: "Das ist mein Verein. Hamburg ist meine Heimat" | Nürnberg lässt Leibold nicht zum HSV