Bundesliga: Werner träumt von der Premier League

Timo Werner spielt bei RB Leipzig eine starke Saison. Obwohl es bei den Sachsen gut läuft, kann sich der Nationalspieler ein Engagement bei einem größeren Verein vorstellen - zum Beispiel in der Premier League.

Timo Werner spielt bei RB Leipzig eine starke Saison. Obwohl es bei den Sachsen gut läuft, kann sich der Nationalspieler ein Engagement bei einem größeren Verein vorstellen - zum Beispiel in der Premier League.

"Als kleiner Junge hat man immer von dem Riesenverein geträumt, bei dem man mal spielen möchte", sagte Werner im Interview mit Sky: "Früher war das Manchester United unter Alex Ferguson. Die haben immer gewonnen und als kleiner Junge ist man ja immer für diejenigen, die gewinnen."

Zwar ist Werner mit seinen 21 Jahren heute kein kleiner Junge mehr, den Kindheitstraum hat er aber nicht aufgegeben: "So etwas kann man nicht einfach fallen lassen - gerade dann, wenn es gut läuft. Man träumt davon, mal woanders spielen zu können."

Eine Möglichkeit wäre demnach ein Wechsel in die Premier League, während die "italienische oder französische Liga erst einmal nichts" für Werner seien. Das primäre Ziel wäre dabei, viele Titel zu gewinnen.

Werner: "Man möchte reihenweise Titel gewinnen"

"Irgendwann möchte man reihenweise Titel gewinnen", erklärte der Stürmer: "Ob das mit RB passiert, weiß ich nicht. Dieses Jahr sind die Chancen gut, dass wir im Pokal oder der Liga etwas mitnehmen. Aber dazu gehört viel Arbeit."

Würde Werner den einen oder anderen Titel mit Leipzig gewinnen, wäre das "umso schöner". Sollte sich der Erfolg erst mit einem anderen Verein einstellen, wäre das "auch schön".

Aktuell liegt RB auf dem dritten Platz in der Bundesliga. Zum Spitzenreiter Borussia Dortmund fehlen vor dem Duell gegen den VfB Stuttgart, Werners Ex-Verein, drei Punkte.

Mehr bei SPOX: Stöger kritisiert "Schmadtke-raus"-Rufe | Rangnick denkt an Verlängerung mit Hasenhüttl | Sabitzer stellt Champions-League-Bestwert auf