Bundesliga: Werder will Junuzovic "nicht abgeben"

Der Poker um Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic von Werder Bremen und dem türkischen Klub Trabzonspor geht in die nächste Runde.

Der Poker um Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic von Werder Bremen und dem türkischen Klub Trabzonspor geht in die nächste Runde.

Werder-Sportchef Frank Baumann kündigte an, den österreichischen Nationalspieler behalten zu wollen, schloss einen Transfer am Mittwoch aber auch nicht kategorisch aus.

"Zlatko Junuzovic wird mit ins Trainingslager fahren. Er ist in dieser Saison unser Kapitän", sagte Baumann mit Blick auf die Reise ins Zillertal am Donnerstag: "Wir wollen Zladdi nicht abgeben, sondern wollen ihn behalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass er bei uns bleibt, ist sehr groß." Der Ex-Profi hielt sich aber alle Optionen offen: "Man soll nie nie sagen."

Zuletzt hatte Trabzonspor-Präsident Muharrem Usta persönlich an der Weser mit Baumann verhandelt, dabei soll er ein Angebot von rund 3,5 Millionen Euro für Junuzovic gemacht haben. Werder verlangt nach Informationen des Weser Kuriers sieben Millionen für Junuzovic, der noch bis 2018 vertraglich an die Bremer gebunden ist.

Mehr bei SPOX: Steinhaus und Stark Schiedsrichter des Jahres | Werder stellt Chinesen Zhang vor - Internet-Livestream bricht zusammen | Bayer-Trainingsauftakt: Herrlich muss auf acht Spieler verzichten