Bundesliga-Vorbereitung: Hertha bezwingt Galatasaray Istanbul

Herthas Bester: Mitchell Weiser (M.) gegen Younes Belhanda (l.) und Garry Rodriguez von Galatasaray Istanbul

Zum Abschluss des einwöchigen Traininglagers gewann Hertha BSC gegen Galatasaray Istanbul mit 2:1 (1:0). Vor 1580 Zuschauern in Kapfenberg ließ Trainer Pal Dardai ein 4-4-2-System mit den Stürmern Vedad Ibisevic und Alexander Esswein spielen. Für die schnelle Führung des Bundes­ligisten sorgte Karim Rekik. Eine einstudierten Eckball-Variante von Marvin Plattenhardt köpfte der Innenverteidiger ein (3.).

Galatasaray mit dem Ex-Herthaner Tolga Cigerci erspielte sich in der Folge ienige Chance. Den Ausgleich erzielte Eren Derdiyok, einst bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag, zum Ausgleich (60.).

Dardai gefällt nur die erste Hälfte

Unmittelbar bevor die große Rotation einsetzte, führte Herthas Bester, Mitchell Weiser, einen Freistoß schnell aus, Esswein legte für Ibisevic auf, der Kapitän traf zum 2:1-Endstand (74.).

Dardai sagte: "Die erste Halbzeit hat sehr gut ausgesehen, mit Kontrolle und Gegenpressing, aber wir hätten das zweite Tor machen müssen. Die ersten 20 Minuten nach der Pause waren aber nicht in Ordnung, da haben wir die Kontrolle verloren und keine Lösungen gefunden. Das war kein Bundesliganiveau, aber wir haben uns gut gesammelt."

Zum Saisonstart geht es zu Hansa Rostock

Zugang Rekik, der sein erstes Tor im Hertha-Trikot erzielt hatte, sagte: "In der zweiten Halbzeit haben wir uns zu weit zurückgezogen."

Hertha kehrt am Sonntag aus dem einwöchigen Trainingslager in der Steiermark zurück nach Berlin. Im ersten Pflichtspiel tritt der Hauptstadt-Klub am Montag, dem 14. August...

Lesen Sie hier weiter!